< Zurück zur Übersicht

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl im Gespräch bei der Langen Nacht der Wirtschaft in Amstetten

Fast 4.000 Unternehmer bei „Langer Nacht der Wirtschaft“ in Niederösterreich

10. Juni 2016 | 14:22 Autor: WKNÖ Startseite, Niederösterreich

St. Pölten (A) Fast 4.000 niederösterreichische Unternehmerinnen und Unternehmer haben gestern an der „Langen Nacht der Wirtschaft“ in allen Bezirks- und Außenstellen der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) teilgenommen.

Im Zentrum standen das branchenübergreifende Netzwerken in lockerer Atmosphäre und Informationen über das umfassende, allen NÖ Unternehmen gleichermaßen zur Verfügung stehende WKNÖ-Serviceangebot – von der Rechtsberatung über Unterstützung bei der Lehrlingsausbildung, wirtschaftsorientierte Weiterbildungsangebote, Fördermöglichkeiten bis zur Hilfe bei der Umsetzung von Innovationen und beim Export.  „Unsere 23 WKNÖ-Bezirks- und Außenstellen sind Servicezentren für die regionale Wirtschaft“, betonte WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl. „Wer vor Ort präsent ist, kennt regionale Herausforderungen und kann daher Betriebe besser und zielgerichteter unterstützen.“

Zugleich unterstrich die WKNÖ-Präsidentin die Bedeutung branchenübergreifender Netzwerke. „Kein Unternehmen kann ganz allein bestehen. Je stärker sich Unternehmen vernetzen, umso stärker werden die einzelnen Unternehmen, umso stärker wird der gesamte Wirtschaftsstandort Niederösterreich.“

  • (Foto: Mostropolis.at)
    uploads/pics/201_Wirtschaftskammer-Amstetten_Lange-Nacht.JPG
  • WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl im Gespräch bei der Langen Nacht der Wirtschaft in Amstetten
    (Foto: Mostropolis.at)

Wirtschaftskammer Niederösterreich

Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten, Österreich
+43 2742 851-0

Details


< Zurück zur Übersicht