< Zurück zur Übersicht

v.l.: ecoplus Bereichsleiter Standort & Service Mag. Martin Fassl, Wirtschaftslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav, stv. ecoplus Aufsichtsratsvorsitzende LAbg. Bgm.in Michaela Hinterholzer, Dr. Roman Szeliga, ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki (© Josef Herfert)

Standortfaktor Mensch stand im Mittelpunkt beim ecoplus Business-Treff

21. Oktober 2016 | 14:40 Autor: ecoplus Österreich, Niederösterreich

St. Pölten (A) Zu einem "Business-Treff am Wirtschaftsstandort Niederösterreich" bat der ecoplus Unternehmensbereich "Standort & Service" und rund 130 Gäste folgten der Einladung nach Schloß Thalheim. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Morgen – man könnte auch sagen: der Standortfaktor Mensch. Wirtschaftslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav und ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki vermerkten unisono: "Auch im Zeitalter von Wirtschaft 4.0 steht immer der Mensch im Mittelpunkt. Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die gerne zur Arbeit gehen und sich im Betrieb wohlfühlen, sind für ein Unternehmen von unschätzbarem Wert." Das wurde auch von Keynote Dr. Roman Szeliga bestätigt.

Die digitale Revolution und die daraus resultierende "neue Arbeitswelt" Chancen und Herausforderungen für Führungskräften als auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gleichermaßen – die Arbeitsweise ändert sich, Flexibilität, Teamarbeit und offene Büros sind das Gebot der Stunde, Selbstbestimmung und Selbstverantwortung der Belegschaft spiele eine immer größer werdende Rolle. "Der Wettbewerb wird immer herausfordernder und es wird immer wichtiger, sich von den Mitbewerbern abzuheben - zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das auch nach außen tragen, können ganz wesentlich dazu beitragen", erläutert Wirtschaftslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav.

Gleichzeitig  wird es immer schwieriger, gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu bekommen, in peripheren Standorten ebenso wie rund um Ballungszentren. Es ist daher besonders wichtig, dass in den Unternehmen ein angenehmes Arbeitsklima herrscht, in dem alle gerne miteinander arbeiten. ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki: „Aus meiner eigenen Erfahrung als Geschäftsführer kann ich sagen, dass man – wenn man seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ehrlich wertschätzend entgegenkommt – diese Wertschätzung auch zurück bekommt und  Loyalität, Engagement, Einsatzbereitschaft und Motivation gleich mit dazu.“

Ein wesentliches „Tool“ für eine positive Grundstimmung im Unternehmen ist Humor. Was Humor im Business alles bewirken kann, zeigte Keynote Speaker Dr. Roman Szeliga, Arzt, Manager, Autor und Mitbegründer der CliniClowns, in seinem Vortrag auf.

Ein weiterer Schwerpunkt beim diesjährigen „Business-Treff am Wirtschaftsstandort Niederösterreich“ war der neuen Web-Plattform www.standort-noe.at gewidmet. Hier können sich Unternehmen rasch und einfach einen Überblick über Standorte und Fördermöglichkeiten in Niederösterreich verschaffen. Die ecoplus Immobiliendatenbank umfasst aktuell mehr als 330 Grundstücke, Gewerbeobjekte und Büros in Niederösterreich, die auch übersichtlich in einer Karte dargestellt sind. Darüber hinaus bietet die Plattform einen übergreifenden Förderkompass durch 49 unterschiedliche Bundes- und Landesförderprogramme. „Die Plattform ist ein voller Erfolg“, freut sich  Wirtschaftslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav. "Seit dem Start im September gibt es bereits 4.093 Seitenaufrufe und 142 Benutzer - Objekteigentümer und Interessenten haben sich registriert. Außerdem sind bereits erste konkrete Betriebsansiedlungsprojektanfragen aus der Plattform hervorgegangen, die jetzt vom ecoplus Investorenservice bearbeitet werden!"

    ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH

    Niederösterreichring 2, Haus A, 3100 St. Pölten, Österreich
    +43 2742 9000-19600

    Details


    < Zurück zur Übersicht