< Zurück zur Übersicht

Obmann Otfried Knoll an der „Abzweigweiche in die Zukunft“ der Gmundner Straßenbahn. Die Weiche ist der Beginn des neuen, nun zweigleisigen Streckenabschnitts durch die Innenstadt, wurde bei der VÖEST Alpine in Zeltweg speziell für Gmunden gebaut und zur Gänze vom Verein Pro Gmundner Straßenbahn finanziert. (Foto: Otfried Knoll)

VCÖ-Mobilitätspreis Oberösterreich: Auszeichnung für visionäres Bahn-Projekt

07. September 2016 | 14:59 Autor: APA-OTS Österreich, Niederösterreich

St. Pölten (A) Der VCÖ-Mobilitätspreis Oberösterreich wurde an den Verein Pro Gmundner Straßenbahn verliehen, der sich erfolgreich für den Ausbau der Straßenbahn in Gmunden zu einem modernen Verkehrsmittel einsetzt. Obmann des Vereines und treibende Kraft ist seit drei Jahrzehnten Otfried Knoll, Leiter des Departments Bahntechnologie und Mobilität der FH St. Pölten. Im Rahmen eines Projekts haben auch Studierende und MitarbeiterInnen der FH St. Pölten am international beachteten Verkehrsvorhaben mitgewirkt.

„Die stadt.regio.tram Gmunden-Vorchdorf bietet jungen Leuten und Menschen, die ohne Auto mobil sein wollen, eine zeitgemäße, ökologisch unbedenkliche Fortbewegungsmöglichkeit. Das Gesamtprojekt wurde durch den Verein Pro Gmundner Straßenbahn initiiert, durch technische Expertise und wirksame Öffentlichkeitsarbeit und sogar auch finanziell maßgeblich unterstützt. Im Lauf der Jahre wurde aus einer mutigen Initiative ein einzigartiges gemeinsames Projekt von Land Oberösterreich, Stadt Gmunden, Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH und Verein Pro Gmundner Straßenbahn“, erklärt Otfried Knoll, der das Projekt seit nunmehr fast 30 Jahren nicht nur persönlich vorangetrieben, sondern auch als vom Land Oberösterreich und der Stadt Gmunden beauftragter Experte im Eisenbahnwesen beratend begleitet hat.

Internationales Studierendenprojekt

Die Departments Bahntechnologie und Mobilität sowie Medien und digitale Technologien der FH St. Pölten haben für das Bahnprojekt eine 3D-Visualisierung der künftigen Stadtdurchfahrt erstellt. Studierende aus Österreich, Polen, Spanien und der Türkei arbeiteten dabei in einem sogenannten European Project Semester zusammen, bei dem Studierende mehrerer Hochschulen ein Semester lang ein Projekt entwickeln.

  • Ab 2018 werden die neuen Triebwagen der stadt.regio.tram Gmunden-Vorchdorf vom ÖBB-Bahnhof durch das Stadtzentrum bis Vorchdorf fahren. (Foto: Otfried Knoll)
    uploads/pics/stadt-regio-tram-gmunden.jpg

FH St. Pölten | Fachhochschule St. Pölten GmbH

Matthias Corvinus - Straße 15, 3100 St. Pölten, Österreich
+43 2742 313228-0

Details


< Zurück zur Übersicht