< Zurück zur Übersicht

Die neu erweiterte Firmenzentrale in St. Pölten

ABAU: 25 Jahre erfolgreiche Kooperation in der Baubranche

22. Dezember 2016 | 11:26 Autor: Abau Österreich, Niederösterreich

St. Pölten (A) Wie auch andere Branchen ist die Bauwirtschaft  in den letzten Jahren großen Veränderungen unterworfen. Themen wie demografischer Wandel, Digitalisierung, Urbanisierung  sowie der Rückgang der Aufträge aus der öffentlichen Hand beschäftigen die Entscheidungsträger. Entweder entwickelt ein Unternehmen eine Struktur, um diese Veränderungen aktiv mitzugestalten  oder  es  wird  durch  äußere  Umstände  dazu gezwungen.  Dabei gilt: Der  Schnelle  frisst  den  Langsamen,  nicht  der Große  den  Kleinen!

Auf die Innovationsmacht der Gruppe setzen die 60 mittelständischen Bauunternehmen, die der Baumeister-Kooperation ABAU Niederösterreich/Wien/Steiermark/Kärnten angehören. Insgesamt beschäftigen sie 3300 Dienstnehmer. Heuer feiert man bereits das 25jährige Bestehen.

Gestartet wurde 1991 mit 11 Mitglieds-Unternehmen und 3 Mitarbeitern in Niederösterreich. DI Wilhelm Leitner, ehemaliger Eigentümer des Traditionsbetriebes Wohlmeyer Bau in St. Pölten und erster Obmann, war hier federführend. Die Salzburger Baugenossenschaft galt als nachahmenswertes Beispiel, diese stellte quasi „die Wiege“ der Baugenossenschaften in Österreich dar und der damalige Geschäftsführer des Unternehmens, Ing. Harald Schlossnikl, stammt aus NÖ. Das ursprüngliche Leistungsspektrum umfasste den Einkauf von Verbrauchsgütern, sprich, man setzte auf eine gebündelte Verhandlungsmacht gegenüber Lieferanten.

Dieses Leistungsspektrum wurde seither konstant ausgebaut. „Heute verstehen wir uns als Servicezentrale für den Einkauf in allen Beschaffungsbereichen, aber auch bei Verbrauchs- und Investitionsgütern, bei EDV-Lösungen, Versicherungen, Telekommunikation, Energie, und vieles mehr. Unser Portfolio hat sich enorm verbreitert.“ erklärt der geschäftsführende Gesellschafter, Ewald Unterweger.

Nach außen wurde eine Marke mit hohem Bekanntheitsgrad geschaffen, die für Sicherheit, Seriosität und Kompetenz bei Bauprojekten steht. Die Mitgliedsbetriebe zeigen in Ihrem Markenauftritt, dass sie Teil der Gruppe sind. „Dies kann nur gelingen, wenn alle Mitglieder und Mitarbeiter an einem Strang ziehen, zum ABAU Leitbild stehen und dies auch nach außen tragen.“ sagt Unterweger.
Wichtig ist aber auch der Erfahrungsaustausch innerhalb der Gemeinschaft, die ABAU ist eine Informationsplattform. Technische Innovationen werden nicht wie in anderen Wirtschaftszweigen von Branchenriesen vorangetrieben sondern von mittelständischen Unternehmen. Es gibt viele Spezialisten innerhalb der ABAU und  die Mitglieder profitieren von „Best Practice“-Modellen und internen Entwicklungen, sowohl für die Unternehmer selbst als auch für die Mitarbeiter.

Der überwiegende Teil der ABAU – Unternehmen ist eigentümergeführt und weist lange, traditionelle Chroniken auf. Die Verbundenheit in der Region ist überdurchschnittlich.
Die große Stärke liegt  in  der  guten  Vernetzung  vor  Ort  sowie  der  ausgeprägten Kenntnis des Heimatmarkts.

Mit der zunehmenden Mitgliederanzahl wächst auch die ABAU selbst. 2006 bezog man den Firmenstandort in der St. Pöltner Dr.-Mical-Gasse, der heuer mit einem Bürozubau erweitert wurde. Seit 2012 gibt es auch einen Filialstandort in Klagenfurt. Insgesamt arbeiten 17 Mitarbeiter für die Organisation.

Als Ziele für die Kooperation nennt Unterweger ein weiteres qualitatives und quantitatives Wachstum. Die Betriebe werden zukünftig noch mehr unterstützt werden, etwa bei Herausforderungen wie BIM (Building Information Modeling), der Entwicklung von neuen Geschäftsfeldern oder in der Bearbeitung von Subgewerken. „Unsere Mitglieder sollen sich auf Ihre Stärke und Ihre Hauptaufgabe konzentrieren können, nämlich auf das Corps Business Bauen.“ summiert Unterweger.

  • Geschäftsführender Vorstand Ewald Unterweger mit Aufsichtsratsvorsitzenden TR Franz Katlein und Vorstandsobmann Bmstr. Karl Macho
    uploads/pics/Bild_2_.jpg
  • Ewald Unterweger, geschäftsführender Vorstand der ABAU NÖ/W
    uploads/pics/Bild_3_14.jpg

ABAU | Austria Bau Niederösterreich/Wien e.Gen.

Dr. Mical-Gasse 12, 3100 St. Pölten, Österreich
+43 2742 311031-0

Details


< Zurück zur Übersicht