< Zurück zur Übersicht

Technologie von dormakaba im Smart Campus, dem weltweit größten Gebäude nach Passivhausstandard (Foto: Christian Houdek)

Technologie von dormakaba im Smart Campus, dem weltweit größten Gebäude nach Passivhausstandard

27. März 2018 | 09:25 Autor: dormakaba Startseite, Niederösterreich

Herzogenburg (A) Am Areal des ehemaligen Wiener Gaswerks entstand mit dem Smart Campus nach zwei Jahren Bauzeit die neue Unternehmenszentrale der Wiener Netze. Der Smart Campus ist das Nervenzentrum der Energieversorgung für Wien sowie Teile Niederösterreichs und des Burgenlands. Hier verschmelzen Betrieb und Verwaltung beispielgebend: 1.400 Mitarbeiter, Büroarbeitsplätze sowie Werkstätten, das Lager und die Steuerzentralen für Strom und Gas sind auf rund 96.000 m2 untergebracht.

Das mit dem ÖGNI Vorzertifikat in Gold ausgezeichnete Gebäude ist das derzeit größte Gebäude nach Passivhausstandard weltweit. Automatische Türsysteme von dormakaba gewährleisten den bequemen und sicheren Zugang zum Smart Campus.

Kentaur Drehkreuze organisieren Zutritt zum Areal
Der Zugang zum Betriebsgelände wird an zwei Zutrittspunkten mit Kentaur Drehkreuzen geregelt. Die robusten Drehkreuze der Kentaur Produktfamilie in Kombination mit Ausweislesern sind die ideale Lösung, um den Außenbereich effizient zu schützen. In Verbindung mit der elektronischen Zutrittskontrolle regeln sie den Zugang zuverlässig ohne Personalaufwand und sorgen für eine geregelte Einzelpassage. Als barrierefreie Lösung bieten sich Kentaur Drehflügeltüren im passenden Design an.

Schneller Zutritt im Foyer
Im Gebäudefoyer sorgen Kerberos Drehsperren für schnelle und zuverlässige Berechtigungskontrolle beim Zutritt zu internen Bereichen und entlasten damit das Empfangspersonal. Die bewährte Steuerungstechnik regelt komfortabel den Personenstrom, auch bei hoher Durchgangsfrequenz zu den Stoßzeiten. Der leise Niedrigenergieantrieb verbraucht Energie nur auf geringstem Niveau. Im Panikfall bieten Ausführungen mit automatisch abklappbaren Holmen in beiden Richtungen einen freien Fluchtweg. Der abgeklappte Sperrholm wird automatisch wieder eingerichtet, sobald die Gefahrensicherheit vorbei ist. Beides kann auch durch ein Bedienelement vom autorisierten Empfangspersonal initiiert werden, z.B. für einen Warentransport.

Automatische Türlösungen für den barrierefreien Zugang im Alltag
Gerade im Innenbereich von Gebäuden stellen Türen im Alltag häufig eine Barriere für mobilitätseingeschränkte Personen dar - von der Tiefgarage bis hin zu den Sanitärbereichen. Das hohe Mindestschließmoment im Brandschutz erschwert die Barrierefreiheit, welche ein niedriges Öffnungsmoment erfordert. Dies stellt einen Widerspruch dar, den der Brandschutztürexperte Ei2 PROTECTOR dank langjähriger Expertise und smarter Technologien zu lösen weiß. Mit innovativen Türlösungen von dormakaba kann ein leichtes Öffnen sowie ein sicheres Schließen gewährleistet werden.

Im Smart Campus sorgen etwa 70 automatische Drehtürantriebe der Typen ED 100 und ED 250 dafür, dass die ein- und zweiflügeligen Türen automatisch öffnen und sicher schließen. Die serienmäßige 0 Grad Power Assist Funktion reduziert die Öffnungskraft der Nutzer bei manueller oder automatischer Türöffnung und ermöglicht die barrierefreie Begehung nach ÖNORM B 1600. Die selbstschließenden ED 100/250 sind somit auch für den Einsatz an Brandschutztüren geeignet. Trotz ihrer Stärke sind die Drehtürantriebe im Betrieb so leise, dass sie kaum wahrgenommen werden. An den zweiflügeligen Türen beispielsweise im Foyer oder Treppenhaus entschied man sich für eine Kombination aus ED 100/250 Drehtürantrieben mit TS 92 Türschließern von dormakaba. Diese sorgen dafür, dass der Standflügel zuverlässig geschlossen bleibt und somit die Brandschutzanforderungen erfüllen.

dormakaba-Produktlösungen stehen nicht nur für Zuverlässigkeit, Sicherheit und Qualität, sondern tragen auch dazu bei, die gesetzlichen Anforderungen an Brandschutz und Barrierefreiheit geeignet umzusetzen - und das in anspruchsvollem Design.

"Die Drehkreuze, Drehsperren sowie die Türantriebe versehen ihren Dienst zu unserer vollsten Zufriedenheit. Für die Vielzahl an eingesetzten Produkte der Firma dormakaba sind Probleme ein Fremdwort", so Günter Heinz Goisser, Wiener Netze GmbH.

  • Kentaur Drehkreuze organisieren Zutritt zum Areal.
    uploads/pics/1_4aaa94.jpg
  • Im Smart Campus sorgen etwa 70 automatische Drehtürantriebe der Typen ED 100 und ED 250 dafür, dass die ein- und zweiflügeligen Türen automatisch öffnen und sicher schließen.
    uploads/pics/2_e5ab97.jpg
  • Im Gebäudefoyer sorgen Kerberos Drehsperren für schnelle und zuverlässige Berechtigungskontrolle beim Zutritt zu internen Bereichen und entlasten damit das Empfangspersonal.
    uploads/pics/3_94.jpg
  • An den zweiflügeligen Türen, beispielsweise im Foyer oder Treppenhaus, entschied man sich für eine Kombination aus ED100/250 Drehtürantrieben mit TS 92 Türschließern von dormakaba.
    uploads/pics/4_60.jpg

dormakaba Austria GmbH

Ulrich-Bremi-Straße 2, 3130 Herzogenburg
Österreich
+43 2782 808-0

Details


< Zurück zur Übersicht