< Zurück zur Übersicht

Cobots, VR und smart Tech: Future Tech Bootcamp 2021 vom 21. bis 24. Juni

26. Mai 2021 | 16:43 Autor: FH St. Pölten Startseite, Niederösterreich

St. Pölten (A) Vom 21. bis 24. Juni findet das Future Tech Bootcamp 2021 statt. Bei dem speziellen Veranstaltungsformat von Industry Meets Makers in Kooperation mit der Industriellenvereinigung NÖ und der FH St. Pölten, präsentieren Industrieunternehmen aktuelle, technische Herausforderungen. Maker*innen – freie Entwickler*innen, Hobbyisten, Studierende, Start-ups und KMU – sind eingeladen, mit den Unternehmen innerhalb von 4 Tagen erste Lösungen zu erarbeiten. Technologiepartner*innen, lokale Makerspaces und Expert*innen unterstützen die Teams mit Infrastruktur und tiefgreifendem Know-how.

Die von den Unternehmen gestellten Herausforderungen widmen sich den folgenden Themen: Cobots und Roboter, Verringern von Elektroschrott, Virtual Reality, Einsatz von Halbleitern in Hygiene-Technik, Krantechnologien, Vorhersage- und Produktionsanalysen in der Produktion, smarte Textilien, sichere Fahrradinfrastruktur, Infrastruktur-Kontrollelemente und Leitungstechnik mit künstlicher Intelligenz sowie interaktives Raum-Design für Schüler*innen.

Das diesjährige Bootcamp verbindet dezentral organisierte analoge Aktivitäten an verschiedenen Standorten in Österreich und im Ausland mit einem digitalen Kommunikationskonzept. Live-Streaming, Videokonferenzen- und Chat-Tools ermöglichen Zusammenarbeit und Austausch zwischen den Teilnehmenden an den verschiedenen Standorten im virtuellen Raum.

Programm im Hop-on-Hop-off-Prinzip

"Wir wissen, dass kaum jemand 4 Tage am Stück an einem solchen Programm teilnehmen kann. Wir werden daher den Ablauf nach dem Hop-on-Hop-off-Prinzip gestalten", sagt Organisatorin Sandra Stromberger von Industry Meets Makers.

Manche Programmpunkte sind Fixpunkte, an denen sich die Teilnehmer*innen leicht der Gruppe anschließen können. In anderen Zeiträumen stehen die Organisator*innen, Briefing-Partner*innen und Expert*innen in Chaträumen für Fragen zur Verfügung, um mögliche Quereinstiege und individuelle Arbeitsrhythmen bestmöglich zu unterstützen.

Darüber hinaus gibt es kleine analoge Aktivitäten (Workshops, Deep Dive Sessions, Meetups, etc.), die in Zusammenarbeit mit lokalen Netzwerk- und Raumpartner*innen an verschiedenen Orten organisiert werden, wenn es die aktuellen Covid-19-Anforderungen zulassen.

Industrie, Hochschule, Maker*innen

Zu den hochkarätigen Briefing-Partner*innen aus der Industrie zählen heuer Unternehmen wie die ABB oder Infineon. Zum dritten Mal wird das Future Tech Bootcamp auch von der Industriellenvereinigung NÖ (IV-NÖ) unterstützt. „Das Future Tech Bootcamp verknüpft Problemstellungen aus der Industrie mit neuen Denkansätzen. Die Unternehmen erhoffen sich dadurch innovative und kreative Lösungen, die im täglichen betrieblichen Alltag womöglich nicht erkannt werden. Gleichzeitig profitieren die Bootcamp-Teilnehmer*innen davon, mit Problemstellungen aus der Praxis arbeiten zu können“, sagt IV-NÖ-Präsident Thomas Salzer. "Dort, wo Innovation stattfindet, entstehen neue Arbeitsplätze und es kommt zu einer höheren Produktivität – das ist beim Weg aus der Krise besonders wichtig. Und gerade in einem Hochlohnland wie Österreich brauchen wir innovative Lösungen, um international erfolgreich und konkurrenzfähig zu sein", ergänzt Salzer.  

"Intensiver Wissenstransfer mit Unternehmen, anderen Hochschulen, spannenden Initiativen und vielfältigen weiteren Stakeholdern ist uns seit vielen Jahren ein großes Anliegen. Gemeinsam mit unseren Konsortialpartner*innen bieten wir mit unserem Digital Makers Hub eine Plattform, die Zusammenarbeit vor Konkurrenzdenken stellt und eine von kreativen Ideen, unkonventionellen Ansätzen und neuen Kooperationsformen geprägte digitale Kultur etabliert. Offene Formate für gemeinsam vorangetrieben Innovationen spielen dabei eine zentrale Rolle. Daher unterstützen wir auch das Future Tech Bootcamp", sagt Hannes Raffaseder, Chief Research and Innovation Officer der FH St. Pölten.

Creative Media Summer School

Parallel zum Bootcamp findet hybrid – online und vor Ort – die Creative Media Summer School für Studierende des Departments Medien und Digitale Technologien statt. Internationale Vortragende referieren und gestalten Workshops. Im Rahmen eines Workshops können die Studierenden auch am Future Tech Bootcamp teilnehmen.

Die jährlich stattfindende Creative Media Summer School bietet den Studierenden der FH St. Pölten hochqualitative Weiterbildung zu aktuellen Themen auf dem Gebiet der Medientechnik und Medienindustrie.

  • uploads/pics/FutureTechBootcamp2021__2_.jpg

FH St. Pölten | Fachhochschule St. Pölten GmbH

Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten
Österreich
+43 2742 313228-0

Details


< Zurück zur Übersicht