< Zurück zur Übersicht

Karl Jungwirth, UNIQA Landesdirektor Niederösterreich

UNIQA Landesdirektion Niederösterreich wächst doppelt so stark wie der Markt

03. Mai 2016 | 14:47 Autor: Uniqa NÖ Österreich, Niederösterreich

St. Pölten (A) Das Prämienvolumen der UNIQA Landesdirektion NÖ legte 2015 mit 292,3 Millionen Euro um 3,4 Prozent zu und ist damit doppelt so schnell gewachsen wie der gesamte österreichische Versicherungsmarkt, der sich um 1,7 Prozent verbesserte. Karl Jungwirth, UNIQA Landesdirektor NÖ: „Trotz der wirtschaftlich schwierigen Bedingungen ist es uns gelungen das Prämienvolumen deutlich zu steigern. Ich bedanke mich bei meiner Mannschaft, die das möglich gemacht hat und vor allem bei unseren Kunden, die uns tagtäglich ihr Vertrauen schenken.“ 

Das gute Ergebnis ist vor allem auf das deutliche Prämienplus bei KFZ- und Sachversicherungen zurückzuführen. In der Schaden- und Unfallversicherung verzeichnete UNIQA NÖ im vergangenen Jahr einen Prämienzuwachs in Höhe von 3,6 Prozent. In der Krankenversicherung ist UNIQA Niederösterreich mit einem Marktanteil von 37,2 Prozent und einem Wachstum von 2,7 Prozent weiterhin die klare Nummer Eins im Bundesland. Die verrechneten Prämien in der Lebensversicherung verbesserten sich um 3,7 Prozent. Jungwirth: „Erfreulich ist vor allem das kräftige Wachstum in der privaten Vorsorge. Das zeigt, dass die Gesundheit immer mehr Menschen sehr wichtig ist und dass immer mehr Menschen bereit sind, für ihre Pension Geld zur Seite zu legen.“

Um das Gesundheitsbewusstsein bereits bei der Jugend auch weiter zu stärken, unterstützt UNIQA NÖ den Schulverein Vital4Brain. Jungwirth: „Wir bieten im Rahmen von Vital4Brain flächendeckend in allen Volksschulen und Unterstufen ein Bewegungsprogramm direkt in den Schulklassen an, dass Schüler dabei unterstützt, sich besser im Unterricht zu konzentrieren.“ Insgesamt 250 Übungen sind in 16 Einheiten zusammengefasst. Die Einheiten bestehen aus jeweils drei Modulen: dem Aktivierungs-, Koordinations- und Überleitungsmodul. Das Programm kann von allen Schulen und Klassenlehrern kostenfrei bei UNIQA Niederösterreich angefragt werden.

Rasche unbürokratische Hilfe

Die Landesdirektion Niederösterreich hat 2015 in der Schaden- und Unfallversicherung insgesamt 54.823 Schadenfälle erledigt. „Wir haben pro Tag über 150 Schäden unbürokratisch und schnell im Sinne unserer Kunden bearbeitet. Das spricht eindeutig für unser Konzept, direkt vor Ort bei unseren Kunden in der Region zu sein und dieses Service auch weiterhin auszubauen“, so Jungwirth.

Ziele  für 2016
Im aktuellen Jahr will UNIQA Niederösterreich weiter in die einzelnen Regionen des Bundeslandes investieren. Jungwirth: „Wir sind für unseren Kunden überall dort vor Ort, wo er uns sucht und immer da, wenn er uns braucht. Darauf werden wir auch 2016 unseren Fokus legen, um flächendeckend bestmögliches Service vor Ort zu garantieren.“ Mit neuen Standorten in Wieselburg, Pernitz und Perchtoldsdorf sind in diesem Jahr bereits drei neue Büros hinzugekommen. Jungwirth: „Wir verstehen uns als Nahversorger direkt vor Ort. Mit unseren 61 Standorten in allen Regionen in Niederösterreich.“

UNIQA Niederösterreich betreut mit 405 Mitarbeitern 321.830 Kunden mit  925.746 versicherten Risiken und ist mit 61 Service Stellen für die Kunden vor Ort verfügbar.  

UNIQA Österreich
Rund 5.000 Mitarbeiter von UNIQA Österreich betreuen 2,7 Millionen Kunden mit rund 7,7 Millionen Versicherungsverträgen. Die ausgeprägte Serviceorientierung und Kundennähe wird durch die neun Landesdirektionen und über 420 Servicestellen unterstrichen. UNIQA Österreich erreicht 2014 einen Marktanteil von rund 14 Prozent und ist damit der größte unter den mehr als 50 in Österreich tätigen Versicherern. UNIQA ist – laut unabhängigen Untersuchungen – seit Jahren die bekannteste Versicherungsmarke in Österreich und auch jene, der die Österreicher das größte Vertrauen entgegenbringen.

    UNIQA Österreich Versicherungen AG

    Schießstattring 31-33, 3100 St. Pölten, Österreich
    +43 2742 894-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht