< Zurück zur Übersicht

Alexander Ipp, CEO von IPP Hotels

20 Jahre IPP Hotels: Österreichische Hotelgruppe auf Expansionskurs

18. Mai 2017 | 11:56 Autor: Milestones in Communication Österreich, Niederösterreich

Retz (A) Die Erfolgsgeschichte der privaten österreichischen Hotelgruppe Ipp Hotels beginnt 1997. 20 Jahre später blickt Alexander Ipp auf die Früchte seiner Arbeit zurück – drei Hotellinien, 170 Mitarbeiter und 11 Millionen Jahresumsatz sind nur einige Eckpunkte der erfolgreichen Expansion, die durch ausgeklügelte Hotel-Konzepte vorangetrieben wird.

Emotionen wecken
Was haben Regionalität, Kunst und Filz mit der Erfolgsgeschichte der IPP HOTELS zu tun? Alle drei Begriffe stehen für die Markenorientierung der einzelnen Häuser. Storytelling ist ein wichtiger Erfolgsfaktor in der Hotellerie geworden. Ergänzend dazu nimmt die Regionalentwicklung einen ebenso wichtigen Stellenwert ein. Der Gast entscheidet sich meistens für eine Region, erst im zweiten Schritt für ein Hotel.

Alexander Ipp, CEO von IPP HOTELS betont: „Ein Hotelier sollte 20 Prozent seiner Zeit in die Destination und Regionalentwicklung investieren. Dazu gehöre es auch Druck auf die Tourismusverbände auszuüben.“

Es werden Erlebnisse gebucht
85 Prozent der Gäste kommen mittlerweile aus Österreich. Zum Beispiel fahren die Tiroler für Weinverkostung und Wellness nach Niederösterreich. Die Wiener hingegen zum Advent inklusive Theaterbesuch nach Kufstein und ab 2019 nach Salzburg. Einzigartige Erlebnisse und Konzepte sind gefragt. Alle drei Linien der IPP HOTELS: „Landgut & SPA“, „Kunst & Lifestyle“ sowie „Smart & Budget“ bieten dies konsequent an.

Landgut & Spa – genussvolle Gelassenheit
Der Althof Retz (Weinviertel) und die Schwarz Alm Zwettl (Waldviertel) werden unter ihren Eigennamen vermarktet und als „Landgut & SPA“ geführt. Die beiden Häuser sind typische Ressorthotels am Land. Wellness spielt eine große Rolle. Zusätzlich wird stark auf regionale Produkte gesetzt. Neben klassischen Massagen mit regionalen Ölen wie z.B. Mohn und Hanf wird auch Weinkosmetik angeboten. Trebern-, Hotbeer- und Weinschaummassagen runden das Angebot ab.

Kunst & Lifestyle - arte Hotels zwischen Tradition & Moderne
arte Hotels stehen für legeres Wohnen auf Vier-Sterne-Niveau, kombiniert mit moderner Architektur, klarer Formensprache, viel Licht und vor allem Affinität zur (regionalen) Kunst. Alle Hotels sind persönlich geführte Privathotels. Sie befinden sich an zentralen, geschichtsträchtigen Standorten und sind öffentlich gut erreichbar. Der Name ist Programm: Kunst ist Teil der Unternehmenskultur.

Smart & Budget meine Herberge
Das Konzept von I’m Inn richtet sich vor allem an Business-Kunden, Messebesucher und Durchreisende, aber auch Busreisende und Privatgäste sind herzlich willkommen. Die Hotels entstehen an businessfrequenten, mittelstädtischen Standorten. I’m Inn leitet sich aus dem Englischen für „Meine Herberge“ ab. Das Konzept des Smart-Budget-Hotels trifft auf österreichischen Flair. Typisch österreichische Stilelemente wie etwa Filz und rot-weiß-rote Karos finden sich in der Hotel-Einrichtung wieder – so wird Wohlfühlatmosphäre geschaffen.

Wir beschäftigen die besten Mitarbeiter
Die IPP HOTELS setzen stark auf Mitarbeiterausbildung und –bindung und verfolgen dabei die Philosophie, dass ein Team immer nur so stark sein kann wie jedes Teammitglied. Daher wird die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen gefördert. Neben der Ausbildung eigener Lehrlinge und Management-Trainees absolvieren Schüler von Tourismusschulen unterrichtsergänzend regelmäßig ihre Praktika in den einzelnen Häusern. IPP HOTELS bezeichnet seine Mitarbeiter als Mit-GastgeberInnen.

  • I'm Inn Wieselburg
    uploads/pics/I_m_Inn_Wieselburg.jpg
  • arte Hotel Kufstein
    uploads/pics/arte_Hotel_Kufstein.jpg
  • Schwarz Alm Zwettl (Waldviertel)
    uploads/pics/Schwarzalm_Zwettl.jpg

IPP Hotels | Althof Consulting und Hotelbetriebsges.m.b.H.

Althofgasse 14, 2070 Retz, Österreich

Details


< Zurück zur Übersicht