< Zurück zur Übersicht

Stellvertretend für die Gewinnerinnen und Gewinner, Stephanie Leuthner von den österreichischen Lotterien bei der Urkunden-Überreichung durch Helmut Kammerzelt, Leiter des Bachelorstudiums Media- und Kommunikationsberatung. (Foto: FH St. Pölten / Barbara Klinser-Kammerzelt)

adTRACKtive: Plakatwerbepreis der FH St. Pölten vergeben

12. Oktober 2017 | 10:35 Autor: FH St.Pölten Österreich, Niederösterreich

St. Pölten (A) Einmal jährlich führt der Studiengang Media- und Kommunikationsberatung der Fachhochschule St. Pölten den Werbemitteltest „adTRACKtive“ durch und beurteilt Werbeplakate nach Slogan, Marke, Produkt und Produktinfo. Mittels Blickverlaufsanalyse (Eyetracking) wird analysiert, welche Teile der Plakate von Probandinnen und Probanden angesehen werden. Heuer wurde der Preis zum vierten Mal vergeben. Die GewinnerInnen sind Albertina, Kurier, Markenartikelverband und T-Mobile.

Die Blickverlaufsanalysen zeigen, welche Elemente von Plakaten bei Betrachterinnen und Betrachtern im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Im Rahmen des Werbemitteltests „adTRACKtive“ werden unterschiedliche Plakatareale in vier Bereiche untergliedert und beurteilt: Marke, Slogan, Produkt und Produktinformation. In diesen Kategorien werden jeweils Siegerplakate gekürt. Unternehmen und Werbende erhalten durch die Analyse Informationen darüber, ob ihre Plakate zielgerichtet gestaltet sind.

„Es freut mich, dass wir den Werbe-Award adTRACKtive zum vierten Mal vergeben durften. Mithilfe der Blickverlaufsanalysen wird deutlich, ob die relevanten Merkmale eines Sujets auch im Fokus der Betrachterinnen und Betrachter stehen“, so Helmut Kammerzelt, Leiter des Bachelorstudiums Media- und Kommunikationsberatung der FH St. Pölten und Initiator des Preises.

Klare Kennzahlen liefern eindeutige Ergebnisse

„Eine der Stärken von adTRACKtive ist, dass nicht subjektive Erinnerungen abgefragt, sondern technische Kennzahlen erhoben werden“, ergänzt Harald Wimmer, Studiengangsleiter des Masterstudiums Media- und Kommunikationsberatung. Zu diesen Kennzahlen zählen unter anderem, wie oft ein Element betrachtet wurde oder wie lange der Blick der Probandinnen und Probanden auf ein bestimmtes Element gerichtet blieb.

Für den aktuellen Werbe-Award wurden 58 Plakatsujets mittels stationärem Eyetracking untersucht. Analysiert wurden Sujets der umsatzstärksten Plakatkampagnen in Österreich aus dem Jahr 2016. Getestet und befragt wurden Probanden und Probandinnen aus Wien im Alter zwischen 18 und 65 Jahren. Austragungsort der Messungen war das Beratungsunternehmen „The Media Consultants“ in Wien.

Eigener Fachbeirat für „adTRACKtive“

Der Werbemitteltest wird von einem Fachbeirat mit Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis unterstützt. Neben den FH-Dozentinnen und -Dozenten Harald Wimmer, Johanna Grüblbauer, Carina Havlicek und Johanna Erd sind aktuell Robert Sobotka (Verband der Marktforscher Österreichs), Thomas Schöffmann (Texter und Konzeptionist), Yvonne Neuberger-Lick (Kreitner & Partner) und Thomas Bokesz (IPG Mediabrands Austria) im Fachbeirat.

Die SiegerInnen

  • Kategorie „Slogan“: 1. Kurier, 2. Kronen Zeitung, 3. Erste Bank
  • Kategorie „Marke“: 1. Österreichischer Markenartikelverband, 2. Österreichische Lotterien, 3. Circus Roncalli
  • Kategorie „Produkt“: 1. Albertina, 2. Hervis, 3. Milka
  • Kategorie „Produktinfo“: 1. T-Mobile, 2. ÖAMTC, 3. Vereinigte Bühnen Wien
  • Eyetracking-Analysen der Siegerplakate
    uploads/pics/albertina_adtracktive.jpg
  • Eyetracking-Analysen der Siegerplakate
    uploads/pics/kurier_adtracktive.jpg
  • Eyetracking-Analysen der Siegerplakate
    uploads/pics/somat_adtracktive.jpg
  • Eyetracking-Analysen der Siegerplakate
    uploads/pics/tmobile_adtracktive.jpg

FH St. Pölten | Fachhochschule St. Pölten GmbH

Matthias Corvinus - Straße 15, 3100 St. Pölten, Österreich
+43 2742 313228-0

Details


< Zurück zur Übersicht