< Zurück zur Übersicht

Studierende auf dem Campus (Foto: Suzy Stöckl)

Energieeffizienzgesetz: Donau-Universität Krems qualifiziert für Energie-Audits - 4 neue Lehrgänge

03. März 2015 | 18:35 Autor: Donau-Uni Krams Niederösterreich

Krems (A) Das mit Jahresbeginn in Kraft getretene Energieeffizienzgesetz verpflichtet große Unternehmen zu Energie-Audits. Diese dürfen nur von dafür qualifizierten und in einem Register des Wirtschaftsministeriums gelisteten ExpertInnen durchgeführt werden. Ein Punktesystem bestimmt die Qualifikation. Bis zu 14 Punkte bringen vier Lehrgänge an der Donau-Universität Krems. Sie sind als Qualifizierungsprogramme offiziell anerkannt.

Die Universitätslehrgänge „Energie Autarkie Coach“, „Energie Effizienz Manager/in“ und „Manager/in für nachhaltige Mobilität im Verkehrswesen“ sowie „Facility Management“ mit dem neuen Schwerpunkt Energie- und Umweltmanagement bringen AbsolventInnen zwischen einem und bis zu 14 Punkte für die Qualifikation als Energiedienstleister für Energie-Audits. Das Punktesystem im Rahmen des am 1.1.2015 in Kraft getretenen Bundesenergieeffizienzgesetzes, kurz EEffG, sieht für die drei Schwerpunkte Energieeffizienz von Gebäuden, Prozessen und Transport 20 Punkte als Mindestqualifikation vor. Sie können durch entsprechende Grund- und energieeffizienzspezifische Weiterbildung sowie durch praktische Erfahrung aus Referenzprojekten erlangt werden.

Lehrgänge und Praxiserfahrung ermöglichen Register-Eintrag
Das Gesetz anerkennt maximal drei Punkte aus Berufs-, Schul- oder akademischer Ausbildung, die Mitarbeit in einem Ingenieurs- oder Ziviltechnikerbüro bringt einen weiteren Punkt. Zwischen sechs und 14 Punkte werden aus spezifischer Weiterbildung, wie sie die Donau-Universität Krems anbietet, anerkannt. Die restlichen Punkte sind durch Praxiserfahrung nachzuweisen. Für den Schwerpunkt Transport bringt der Universitätslehrgang „Manager/in für Nachhaltige Mobilität im Verkehrswesen“ an der Kremser Universität für Weiterbildung beispielsweise sieben Punkte, der Universitätslehrgang „Energie Autarkie Coach“ fünf Punkte für den Bereich Prozesse.

Zusammen mit ausreichender Praxiserfahrung können sich AbsolventInnen der  vier Lehrgänge an der Donau-Universität Krems auf der Website des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft als EnergiedienstleisterInnen für Energieaudits gemäß § 9 EEffG registrieren.

Lehrgang Energie-Effizienz-Manager/in: Nächster Start im April
Der Einstieg in die Qualifizierung zum Energieeffizienzauditor ist bereits am 18. April möglich. Dann startet der nächste Durchgang des Universitätslehrgangs Energie Effizienz Manager/in.

Der fünfte Durchgang des Universitätslehrgangs Energie Autarkie Coach in Graz und Krems beginnt am 15. Oktober 2015. Parallel dazu wird der Universitätslehrgang Manager/in für Nachhaltige Mobilität im Verkehrswesen in Krems durchgeführt, Beginn ist der 3. Oktober 2015.

Der Universitätslehrgang Energy Innovation Engineering and Management, der mit dem akademischen Grad Master of Science abschließt, startet jedes Semester. Die Donau-Universität Krems bietet diese drei Lehrgänge seit 2010 in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Ingenieursbüros der Wirtschaftskammer Steiermark an.

Lehrgang Facility Management bringt maximale Punktezahl
Für den Eintrag in das Register der EnergiedienstleisterInnen qualifiziert weiters der Lehrgang Facility Management. Er befasst sich mit der energieeffizienten Planung und dem Betreiben von Immobilien. Der Lehrgang wurde evaluiert und für den Bereich Gebäude wurden 14 Punkte, das ist die maximal anrechenbare Punkteanzahl für spezifische Weiterbildung, sowie für den Bereich Prozesse 11 Punkte vergeben. Als Energieauditor werden darüber hinaus Referenzprojekte sowie Punkte für den Bereich Mobilität benötigt. Der Lehrgang Facility Management startet am 19. Oktober 2015.

    Donau-Universität Krems

    Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems, Österreich
    +43 2732 893-6000

    Details


    < Zurück zur Übersicht