< Zurück zur Übersicht

v.l.n.r. Mag. Martin Neureiter, wissenschaftlicher Lehrgangsleiter des MBA-Programms und Präsident & CEO der CSR Company International - Prof. (FH) Dr. Martin Staudinger, Leiter des Kollegiums der FernFH - Mag. Axel Jungwirth - Geschäftsführer der Ferdinand Porsche FernFH - Dr. Markus Bürger, Vorstandsvorsitzender Österreichisches Zentrum für Nachhaltigkeit und Generalsekretär Österreichischer Rat für nachhaltige Entwicklung (Foto: Ferdinand Porsche FernFH/APA-Fotoservice/Hautzinger)

Ferdinand Porsche FernFH und CSR Company entwickeln gemeinsam MBA-Programm für CSR-ManagerInnen

23. November 2018 | 08:26 Autor: APA-OTS Startseite, Niederösterreich

Wiener Neustadt (A) Mit einem neuartigen Weiterbildungsangebot schließt die Ferdinand Porsche FernFH ab dem Wintersemester 2019 eine Lücke im heimischen Bildungsangebot: In Zusammenarbeit mit der CSR Company International entwickelte Österreichs einzige Fern-Fachhochschule ein MBA-Programm für CSR-Manager_innen. Der neue Lehrgang wurde am 22. November in den Räumlichkeiten des Österreichischen Rats für nachhaltige Entwicklung präsentiert. 

Corporate Social Responsibility – ein strategisches Managementtool, das in zahlreichen Unternehmen und Organisationen unverzichtbar geworden ist. CSR befasst sich mit den Auswirkungen, die das Handeln einer Organisation auf Umwelt, Gesellschaft und Ökonomie hat, und die gezielt gesteuert werden können.

Um das Thema CSR strategisch in Unternehmen verankern zu können, braucht es professionell ausgebildete Expert_innen. Genau dafür gibt es künftig eine maßgeschneiderte Ausbildung am heimischen Bildungsmarkt – mit global anerkanntem Abschluss und qualitätsgesichert nach ISO 26000.

Ab Oktober 2019 kann man an der Ferdinand Porsche FernFH das MBA-Programm „International Corporate Social Responsibility Management“, berufsbegleitend absolvieren und in drei Semestern einen akademischen Abschluss erlangen: Das Fernstudium findet in englischer Sprache statt. Drei Präsenzphasen sind vorgesehen, zwei in Österreich und eine im Ausland.

Durch den internationalen Fokus des Programms bietet er die Möglichkeit, sich weit über die Grenzen Österreichs hinaus ein Netzwerk aufzubauen – gerade im Bereich CSR ein wesentlicher Vorteil.

Mag. (FH) Axel Jungwirth, MEng, AKKM, Geschäftsführer der Ferdinand Porsche FernFH: „Derzeit gibt es in Österreich ein geringes Angebot für Ausbildungen im CSR-Bereich, die zu einem höheren akademischen Abschluss führen. Diese Lücke schließen wir mit unserem neuen MBA-Programm. Wir haben uns dafür mit der CSR Company International den besten Kooperationspartner ausgesucht.“

Top-Partner: CSR Company International
Der Lehrgang richtet sich speziell an Führungskräfte, (angehende) CSR-Verantwortliche, Kommunikationsmanager_innen, Unternehmensberater_innen und Projektmanager_innen. Er vermittelt alle wesentlichen Grundlagen des CSR-Managements, vertieft aber auch Spezialthemen aus dem Bereich, wie etwa Stakeholder-Kommunikation oder Risk Management.

Entwickelt und umgesetzt wurde das wirtschaftsnahe Bildungsangebot gemeinsam mit Mag. Martin Neureiter, Präsident & CEO der CSR Company International, der auch die wissenschaftliche Leitung übernimmt. Neureiter gründete die CSR Company 2007 und zeichnete sich verantwortlich für die Implementierung des ISO 26000 Standards für Social Responsibility.

Er verfasste ein Standardwerk im Bereich CSR, lehrt auch CSR am St. Gallen Management Institute (Schweiz) und ist als Top-Management-Coach tätig.

„Keine Organisation kann sich heute ihrer gesellschaftlichen, ökonomischen und ökologischen Verantwortung entziehen. Ernsthaft betriebene und gelebte CSR sollte daher ein integrierter Bestandteil im Managementsystem sein“, betont der anerkannte CSR-Experte: „Dafür braucht es Expertinnen und Experten, die verantwortungsvolles und nachhaltiges Wirtschaften organisieren und Managementstrategien entwickeln und umsetzen können.“

Für Prof. (FH) DI Dr. Martin Staudinger, Leiter des Kollegiums der Ferdinand Porsche FernFH, ist der neue MBA-Lehrgang ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der FernFH: „Die Erweiterung des Portfolios um ein internationales Studienangebot und die damit einhergehende Erweiterung des Lehrenden-Kollegiums um internationale Expert_innen wirkt sich auch mobilisierend auf die bestehenden Studien- bzw. Lehrgänge der FernFH aus.“

    Ferdinand Porsche FernFH

    Zulingergasse 4, 2700 Wiener Neustadt
    Österreich
    +43 2622 32600-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht