< Zurück zur Übersicht

1. Platz (v.l.): Franz Kirnbauer, Obmann der NÖ Sparte Handel; Ski-Weltmeisterin Kathrin Zettel; Anna Wagner aus Krems vom Lehrbetrieb Salamander (Krems), LBS Schrems (1. Platz); WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl sowie Juryvorsitzende und Vorsitzende des Ausschusses für Berufsausbildung in der Sparte Handel, Waltraud Rigler.

Junior Sales Champion NÖ 2016 gekürt

15. September 2016 | 11:55 Autor: Wirtschaftskammer Niederösterreich Startseite, Niederösterreich

St. Pölten (A) 8 Handelslehrlinge aus ganz Niederösterreich stellten beim Finale des Wettbewerbs „Junior Sales Champion 2016“ im WIFI St. Pölten ihr Verkaufsgeschick unter Beweis. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer NÖ suchte bereits zum 14. Mal den besten Handelslehrling. Im Zuge eines verkaufstechnischen Wettbewerbs, dem „Junior Sales Champion NÖ 2016“, wurde aus acht Kandidaten verschiedener Handelsbranchen die Siegerin gekürt:

  • Anna Wagner aus Krems vom Lehrbetrieb Salamander (Krems), Landesberufsschule (LBS) Schrems.

Auf den Plätzen zwei und drei folgen

  • Renate Sabo aus St. Anton an der Jeßnitz vom Lehrbetrieb Eurospar in Purgstall, LBS Laa an der Thaya und
  • Florian Metzger aus St. Pölten vom Lehrbetrieb Media Markt in St. Pölten, LBS Wr. Neustadt.

Fachwissen und Verkaufsgeschick unter Beweis gestellt
Über den Sommer wurden bei vier Castingterminen die besten Handelslehrlinge ermittelt. Die Endrunde des „Junior Sales Champions NÖ 2016“ fand am 14. September im WIFI St. Pölten statt. Acht Kandidaten aus verschiedenen Handelsbranchen führten vor Publikum ein zehnminütiges, simuliertes Verkaufsgespräch und stellten so ihr Fachwissen und ihr Verkaufsgeschick unter Beweis. Bewertet wurde das Verkaufsgespräch durch eine hochkarätige Jury, die aus Vertretern der NÖ Berufsschulen, der Sparte Handel sowie der Vorjahressiegerin Seraphina Frühstück und der Ski-Weltmeisterin Kathrin Zettel bestand. Neben der Jury konnten auch die rund 300 begeisterten jungen Zuschauer per SMS für ihren Favoriten voten und bestimmten so die Sieger mit. Seraphina Frühstück empfiehlt, „sich selbst treu zu bleiben, denn nur so ist man im Gespräch überzeugend“, und Kathrin Zettel betont die richtige Berufswahl: „Wenn mir taugt, was ich tue, spüren das auch die Kunden, und dann läuft´s.“

Fachkräfte immer gefragt
Franz Kirnbauer, Obmann der NÖ Sparte Handel, sieht die NÖ Lehrlingsausbildung gut aufgestellt: „Unsere duale Ausbildung sorgt für die notwendigen Fachkräfte in den NÖ Betrieben. Die Lehre als praxisorientierte Ausbildung ist die beste Möglichkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu bekommen. Sie ist eine Investition in die Zukunft.“

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, die selbst einen Handelsbetrieb führt, betont, dass gute Fachkräfte in der Wirtschaft besonders gefragt sind: „Viele glauben, dass man lange in die Schule gehen muss, um Karriere zu machen. Dabei ist ein Lehrabschluss ein Top-Einstieg in die berufliche Karriere und eröffnet alle Möglichkeiten. Daher kann ich den Jugendlichen hier heute schon gratulieren: zu ihrer Berufswahl und zu den gezeigten Leistungen – Ihr seid die Top-Handelskräfte von morgen.“

Die Freude am Beruf
Juryvorsitzende und Vorsitzende des Ausschusses für Berufsausbildung in der Sparte Handel, Waltraud Rigler, ist vom Enthusiasmus und den Talenten der Kandidaten begeistert: „Man spürt bei den Kandidaten die Energie und die Freude am Beruf. Das freut mich besonders, denn wir brauchen engagierte und gute Mitarbeiter. Der Handelsberuf hat eine lange Tradition und diesen gilt es fortzuführen und mit neuen Ideen weiterzuentwickeln.“
Anna Wagner und Renate Sabo vertreten Niederösterreich am 12. Oktober beim Bundeslehrlingswettbewerb in Salzburg. Dazu werden sie noch mit einem Coaching durch die Wirtschaftskammer gezielt vorbereitet.

Mehr als 2.400 Lehrlinge im NÖ Handel
Der NÖ Handel bildet über 2.400 Lehrlinge aus und bietet somit jungen Menschen einen positiven Start ins Berufsleben. Krisensicherheit, die Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln, einen Arbeitsplatz in der Nähe des Wohnorts sowie Flexibilität bei den Arbeitszeiten sind die wichtigsten Faktoren, die junge Menschen eine Handelslehre ergreifen lassen.

  • 1.-3. Platz (v.l.): Franz Kirnbauer, Obmann der NÖ Sparte Handel; Florian Metzger aus St. Pölten vom Lehrbetrieb Media Markt in St. Pölten, LBS Wr. Neustadt (3. Platz); Anna Wagner aus Krems vom Lehrbetrieb Salamander (Krems), LBS Schrems (1. Platz); Renate Sabo aus St. Anton an der Jeßnitz vom Lehrbetrieb Eurospar in Purgstall, LBS Laa an der Thaya (2. Platz); WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Ski-Weltmeisterin Kathrin Zettel.
    uploads/pics/Junior_Sales_Champion_1.-3._Platz-Kirnbauer-Metzger-Wagener-Sabo-Zwazl-Zettel.jpg

Wirtschaftskammer Niederösterreich

Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
Österreich
+43 2742 851-0

Details


< Zurück zur Übersicht