< Zurück zur Übersicht

Die erfolgreichen Teilnehmer/innen des Lehrgangs mit dem Lehrgangsleitungsteam, PH NÖ-Rektor Erwin Rauscher und PH NÖ-Vizerektor Norbert Kraker

PH Niederösterreich: 23 Lehrerinnen und Lehrer mit dem Master of Arts ausgezeichnet

16. Mai 2017 | 15:51 Autor: pts-pressetext Niederösterreich

Baden (A) Junglehrerinnen und -lehrer beim Berufseinstieg professionell zu unterstützen, ist das Ziel des Hochschullehrgangs "Mentoring: Berufseinstieg professionell begleiten", der von der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich und vom Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt in Kooperation organisiert wurde. 23 Absolventinnen und Absolventen erhielten kürzlich im Rahmen einer Festveranstaltung den Master of Arts (MA).

Die Zertifikatsverleihung wurde vom wissenschaftlichen Leiter des Lehrganges, Florian Müller, feierlich eröffnet und von Agnes Turner moderiert. Der Rektor der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich (PH NÖ), Erwin Rauscher, ermunterte die Absolventinnen und Absolventen, im Rahmen ihrer Tätigkeit als Mentorinnen und Mentoren einen wichtigen Beitrag für eine professionelle Willkommenskultur an Schulen zu leisten.

Der Vizerektor der PH NÖ, Norbert Kraker, erinnerte in seinen Begrüßungsworten an die Meisterung anfänglicher Unvereinbarkeiten, die ein Pilotlehrgang, der zwischen einer Universität und einer PH erstmalig ins Leben gerufen wurde, so mit sich brachte. Susanne Roßnagl gab in ihrem Festvortrag Einblicke in aktuellste Forschungsarbeiten zum Berufseinstieg und konnte daraus ableitend weitere Gestaltungsmöglichkeiten für die Induktionsphase mitgeben. Bei der anschließenden Zertifikatsverleihung gaben die Absolventinnen und Absolventen je ein Highlight aus ihren Masterarbeiten den Anwesenden preis. Zu Abschluss gab es ein Büffet, bei dem noch Zukunftsperspektiven diskutiert werden konnten. Die frisch Graduierten sind hoch motiviert, ihr erworbenes Wissen anzuwenden und weiterzugeben.

Achtsemestriger Hochschullehrgang Mentoring
Der 8-semestrige Hochschullehrgang (HLG) bildet erfahrene Lehrkräfte zum professionellen Aufbau von fördernden Beziehungen aus, mit dem Ziel, sie in ihrer professionellen Entwicklung zu kompetenten und reflektierten Praktikerinnen und Praktikern zu begleiten. Neben der Befähigung zur Begleitung der Schulpraxis und/oder der Induktionsphase sind die Absolventinnen und Absolventen auch dazu qualifiziert, Entwicklungsprofile und Gutachten zu erstellen. Ihre Arbeitsschwerpunkte als Mentorinnen und Mentoren liegen jedoch in der Beratung bei Planung, Durchführung, Reflexion und Evaluation von Unterricht sowie in der persönlichen Unterstützung von Mentees in deren beruflicher Entwicklung innerhalb der Organisation Schule.

"Junglehrerinnen und Junglehrern ihren Stil entwickeln lassen und diese professionell in der Anfangszeit zu beraten, ist eine Schlüsselstelle im System. Die Arbeit, mit im Unterricht stehenden Lehrenden vorwiegend außerhalb der Schulzei, war sehr intensiv und erfolgreich", so der wissenschaftliche Leiter des Lehrganges, Florian Müller.

Lehrgangsleitungsteam
Im Lehrgangsleitungsteam befanden sich von der Universität Klagenfurt Dr. Florian Müller, der auch die wissenschaftliche Leitung innehatte und Dr. Agnes Turner. Von Seiten der PH NÖ wurde der Lehrgang von Mag. Susanne Roßnagl als Hauptverantwortliche geleitet. Im Lehrgangsteam befanden sich noch Peter Groißböck MA als Verantwortlicher für E-Learning und Dr. Claudia Mewald sowie Dr. Monika Prenner.

    PH Niederösterreich | Pädagogische Hochschule Niederösterreich

    Mühlgasse 67, 2500 Baden, Österreich
    +43 2252 88570-108

    Details


    < Zurück zur Übersicht