< Zurück zur Übersicht

U-Multirank: Hervorragende Bewertungen für die IMC FH Krems in den Bereichen Lehre, Internationalität und Forschung

U-Multirank: Hervorragende Bewertungen für die IMC FH Krems in den Bereichen Lehre, Internationalität und Forschung

05. April 2017 | 09:24 Autor: FH Krems Österreich, Niederösterreich

Krems (A) Die IMC Fachhochschule Krems hat im globalen Uni-Ranking „U-Multirank“ erneut ausgezeichnete Werte erreicht. Im internationalen Vergleich wird der Bereich Lehre insgesamt als hervorragend bewertet, auch die internationale Orientierung, beispielsweise in der Zusammensetzung des internationalen Lehr- und Forschungspersonals, oder im Führen englischsprachiger Studienprogramme erhält abermals die Bestnote “Sehr gut”. Auch die Forschung wird gute Bewertung.

Ausgezeichnet: “Teaching and Learning”
Speziell im Bereich der Lehre wurden die wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge, welche in dieser Periode im Zentrum der Evaluierung durch die Studierenden standen, ausgezeichnet bewertet: In der Kategorie „Overall learning experience“ erzielten diese einen sehr guten Wert von 1,46, in der Kategorie „Quality of courses & teaching eine Note von 1,68, „Organisation of programm“ wurde mit 1,61 und „Inclusion of work/practical experience“ wurde mit 1,57 bewertet.

International: IMC wird seiner strategischen Ausrichtung gerecht
Die IMC Fachhochschule Krems wird auch in der Kategorie „International Orientation“ ihrer von Beginn an strategischen Ausrichtung gerecht: In den Bereichen „International orientation of bachelor und master programmes“ in den wirtschaftswissenschaftlichen Studienprogrammen wurden diese mit der Note „Sehr gut“ bewertet sowie insgesamt in den Kategorien „Student mobility“ und „International academic staff“. 

Praxis bestätigt Bewertung
Die erneute exzellente Bewertung von “Teaching & Learning” wird in der Praxis dadurch bestätigt, dass weniger als 5% der Bachelor- und Master-Absolventinnen und Absolventen der IMC FH Krems arbeitslos sind. Die realen Berufsaussichten der IMC Studierenden sind damit auch im internationalen Vergleich ausgezeichnet.

„Wir sind wirklich sehr stolz, dass wir erneut zu den besten Hochschulen des Landes gehören. Nach den Spitzenergebnissen des CHE Rankings bestärken uns diese Ergebnisse wiederum in unserem Tun und Handeln und der absoluten Qualitätsorientierung“, freut sich IMC FH Krems Geschäftsführerin Mag. Ulrike Prommer.

Insgesamt 1.497 Hochschulen bewertet
Das vom EU-Programm ERASMUS+ geförderte globale Hochschulrankingsystem U-Multirank wurde zum 4. Mal veröffentlicht. Im Ranking werden 1.497 Hochschulen in 99 Ländern bewertet und können individuell untereinander verglichen werden. Dabei gibt es eine breite Kriterien-Palette – Forschungsleistung, Qualität von Lehre und Lernumfeld, internationale Ausrichtung, Abschneiden beim Wissenstransfer (Partnerschaften mit Unternehmen und Spin-offs) und regionale Einbindung, die mittels 35 Indikatoren im Schulnotensystem bewertet werden. Über 100.000 Studierende beteiligten sich bis dato am Ranking.

Aus Österreich waren insgesamt 19 Hochschulen dabei, u.a. auch die FH Wr. Neustadt, die FH Kärnten, die Unis Wien, Graz, Innsbruck und Linz, die Medizin-Uni Wien, die beiden Technischen Universitäten (TU) Wien und Graz, die Wirtschaftsuniversität (WU) sowie die Universität für Bodenkultur (Boku).

Allgemeines zum Ranking
Das von der EU finanzierte mehrdimensionale Verfahren des Hochschulrankings „U-Multirank“ bricht mit den herkömmlichen Ansätzen von Uni-Rankings. Die Hochschulen werden anhand eines breiten Spektrums von Faktoren in fünf Kategorien bewertet werden: Ansehen der Forschung, Qualität von Lehre und Lernumfeld, internationale Ausrichtung, Abschneiden beim Wissenstransfer und Beitrag zur regionalen Entwicklung. Dabei werden die Hochschulen in den jeweiligen Kategorien mit den Noten A (sehr gut) bis E (schwach) bewertet.

Das Ranking 2017 erstellte ein Konsortium unter der Leitung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) in Deutschland, des Center for Higher Education Policy Studies (CHEPS) und des Center for Higher Education Policy Studies (CWTS), beide aus den Niederlanden. Das Konsortium wird geleitet von Professor Dr. Frans van Vught (CHEPS) und Professor Dr. Frank Ziegele (CHE).

    FH Krems | IMC Fachhochschule Krems GmbH

    Piaristengasse 1, 3500 Krems, Österreich
    +43 2732 802-0
    [email protected]fh-krems.ac.at
    www.fh-krems.ac.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht