< Zurück zur Übersicht

Das Projekt "re:bag". (Foto: Meixner/Ledwinka)

Projekt "re:bag" beim Creative Business Award in der Kategorie "Creative Student" ausgezeichnet

30. April 2021 | 13:38 Autor: New Design University Startseite, Niederösterreich

St. Pölten (A) Beim diesjährigen Creative Business Award, der am 12. April im Rahmen einer Online-Preisverleihung an der New Design University (NDU) St. Pölten vergeben wurde, belegten die ehemaligen NDU-Studentinnen Ines Ledwinka und Katharina Meixner den ersten Platz in der Kategorie "Creative Student".

Das Projekt „re:bag“ von Ledwinka und Meixner entstand im BA-Studiengang „Design, Handwerk & materielle Kultur“. Im Zuge eines Kooperationsprojektes der NDU mit dem techLAB des Technischen Museums wurden die beiden Studentinnen eingeladen, ein Designstück zwischen Handwerk und digitaler Fertigung zu entwickeln.

Um die neuen Technologien des techLABs kennenzulernen, sollte der Besuch von Ledwinka und Meixner junge Menschen - insbesondere junge Mädchen im Alter von 13-19 Jahren – für Design begeistern.

Die beiden Studentinnen entwickelten das Projekt "re:bag", eine Bauchtasche aus veganem Leder, die ohne Naht mit gecutteten Verbindungsstücken einfach zusammengesteckt wird. Die Bauchtasche, die auch als Open Source Projekt verfügbar ist, wurde nicht nur bei der Vienna Design Week 2019 ausgestellt, sondern konnte nun auch beim Creative Business Award 2021 in der Kategorie "Creative Student" überzeugen.

"Wir fühlen uns super und sind auf unser Projekt sehr stolz! Es freut uns, dass wir die Jury damit überzeugen konnten und sind motiviert daran weiterzuarbeiten", so die beiden stolzen Preisträgerinnen.

Ehemalige NDU-Studentinnen
Meixner und Ledwinka schlossen im Herbst 2020 ihr BA-Studium "Design, Handwerk & materielle Kultur" ab. Das Studium, das seit 2013 an der New Design University angeboten wird, verbindet innovatives Produktdesign mit handwerklicher Tradition und akademische Ausbildung mit kreativem Schaffen. Der Studiengang beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Handwerk, Design und Produktion im postindustriellen Zeitalter verändern.

Beide arbeiten seit Abschluss des Studiums selbstständig an mehreren Projekten und gemeinsam an der Weiterentwicklung von "re:bag". Der Studiengang habe beide gut auf die Selbstständigkeit vorbereitet, wie Meixner berichtet: "Das Studium hat mich in erster Linie dabei unterstützt, Selbstvertrauen in das eigene Tun zu entwickeln. Hilfreich waren die vielen Kooperationen mit Firmen, da sie einen guten Einblick in die Wirtschaft und den Designprozess geboten haben".

  • Ines Ledwinka und Katharina Meixner, die Gründerinnen von "re:bag". (Foto: Arnika Hable)
    uploads/pics/_1Portraitfoto__c_Arnika_Hable.JPG

New Design University - Privatuniversität der Kreativwirtschaft (NDU)

Mariazeller Straße 97, 3100 St. Pölten
Österreich
+43 2742 890-2411

Details


< Zurück zur Übersicht