< Zurück zur Übersicht

Investition von drei Millionen Euro in Photovoltaik

22. Jänner 2015 | 08:47 Autor: Energieinstitut Vorarlberg

Dornbirn (A) Im Zuge der e5-PV-Aktion wurden im vergangenen Jahr Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 1,2 Megawatt installiert. 200 Haushalte produzieren damit ihren Strom selbst, immerhin 1,2 Millionen Kilowattstunden im Jahr. Vorarlberger Betriebe lukrierten dabei Aufträge in der Höhe von drei Millionen Euro.

Energieautonomie umsetzen

Eine eigene Photovoltaikanlage zu installieren und sich damit selbst zu versorgen, reizt viele Hausbesitzer. Doch die Umsetzung ist nicht immer einfach: viele Anbieter, verschiedene Ansprechpartner vom Angebot bis zum Förderantrag und viele Produkteigenschaften überfordern den ein oder anderen Interessierten. An diesem Punkt hakte die Photovoltaikaktion von Energieinstitut Vorarlberg und den teilnehmenden Gemeinden ein.

Ein Rundum-sorglos-PV-Paket zum Fixpreis
„Wer im Rahmen der Aktion ein 5 kWp-Aktionspaket bestellt hat, bekam eine betriebsbereite, ans Netz angeschlossene Anlage. 25 Qualitätskriterien wurden vom Energieinstitut Vorarlberg mit den teilnehmenden Betrieben ausgearbeitet“, erklärt e5-Programmleiter Karl-Heinz Kaspar. Das Photovoltaikpaket beinhaltete Kriterien wie:

•    Mindestgarantien auf Lebenszeit und Ertrag
•    Fertigung der Module in der EU
•    Ertragsüberwachung
•    ein Ansprechpartner vom Angebot bis zur Fertigstellung
•    Stichprobenartige Qualitätskontrollen

Qualitätssicherung der errichteten Anlagen
Stichprobenartig wurden bei rund 10% der über die Aktion errichteten Photovoltaikanlagen eine Qualitätsüberprüfung durchgeführt. „Alle von uns überprüften Anlagen wurden in der geforderten Qualität umgesetzt“, stellt Wilhelm Schlader vom Energieinstitut Vorarlberg den Betrieben ein gutes Zeugnis aus.

    Energieinstitut Vorarlberg

    Stadtstr. 33, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 31202-0
    [email protected]energieinstitut.at
    www.energieinstitut.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht