< Zurück zur Übersicht

Mit dem Rad zur Arbeit – Der Fahrradwettbewerb 2013

06. Februar 2013 | 13:28 Autor: Energieinstitut Vorarlberg

Dornbirn (A) Auch 2013 wird wieder der Fahrradwettbewerb von Vorarlberg Mobil angeboten! Landesweiter Start ist am 15.03.2013. Aber auch ein späterer Einstieg ist problemlos möglich.

Mit dem Rad zur Arbeit zu fahren ist die ideale Gesundheitsvorsorge: Denn das Fahrrad ist ein wahres Fitness-Wunder: Untersuchungen belegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die regelmäßig mit dem Rad zur Arbeit fahren sind durchschnittlich mindestens einen Tag weniger krank im Jahr als jene, die nicht mit dem Rad fahren! Und dabei kommt es nicht auf die Entfernung an. Schon kurze regelmäßige Fahrten können einen wichtigen Beitrag zur Steigerung des Wohlbefindens und zur Stressresistenz leisten.

Aktuelle Erhebungen belegen, dass die Hälfte aller Autofahrten in Vorarlberg kürzer als 5 km sind, ein Drittel sogar kürzer als 2,5 km. Das Potenzial zum Umsteigen ist also vorhanden, denn für diese Entfernungen stellt das Fahrrad das ideale Verkehrsmittel dar.

Was bedeutet dies für Sie als Arbeitgeber? Geringer Aufwand – Große Wirkung!
Mit Ihrer Teilnahme am Fahrradwettbewerb leisten Sie u.a. einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Reduktion der Lärm-, Feinstaub- und Abgasemissionen.

„Die Kyoto Ziele und die Energieautonomie sind formuliert: Mit dem Rad statt dem Auto zur Arbeit ist ein Schritt in die richtige Richtung und leistet einen wichtigen Beitrag zur Erreichung dieser gesamtgesellschaftlichen Ziele. Darüber hinaus unterstützen Sie ihre Belegschaft aktiv etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Ich würde mich freuen, Sie im Kreis der teilnehmenden Unternehmen begrüßen zu dürfen.“, so Landesradverkehrskoordinator Martin Scheuermaier.

Auf die Plätze, fertig…und schon geht´s los!
Aufwand und Kosten sind gering: Sie werben intern und veranstalten eine kleine Abschlussveranstaltung oder Preisverleihung für Ihre Belegschaft – wir unterstützen Sie mit Werbematerialien und unserem organisatorischen Know-how. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter http://www.fahrradwettbewerb.at

Es werden keine sportlichen Höchstleistungen erwartet! Gezählt wird jeder Kilometer – auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen und in der Freizeit. Im Vordergrund stehen jedoch die regelmäßige, gesundheitsbewusste Mobilität und der Spaß an der gemeinschaftlichen Aktion.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme:
Iris Scheibler
Energieinstitut Vorarlberg
Tel: 05572/31202-81
Email: [email protected]energieinstitut.at

Im Jahr 2012 haben 101 Unternehmen am Fahrradwettbewerb teilgenommen und dabei über 3 Millionen Fahrradkilometer gesammelt. Mit dabei waren u.a. DorfInstallateur Götzis, Buchdruckerei Lustenau, aqua mühle Frastanz, drexel und weiss Wolfurt und die Dornbirner Sparkasse.

    Energieinstitut Vorarlberg

    Stadtstr. 33, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 31202-0
    [email protected]energieinstitut.at
    www.energieinstitut.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht