< Zurück zur Übersicht

Beate und Michael Mehler

30 Jahre ghost.company

22. Dezember 2020 | 10:18 Autor: Martschin & Partner Startseite, Niederösterreich

Perchtoldsdorf (A) Vor dreißig Jahren gründete Michael Mehler im niederösterreichischen Perchtoldsdorf die Werbeagentur ghost.company. Sie ist heute eine Top-5 Werbeagentur, noch immer zu hundert Prozent inhabergeführt und hat sich mit ihren drei Standorten in Perchtoldsdorf bei Wien, München und Zürich auf Full-Service-Kommunikation in der DACH-Region spezialisiert. Ihre Geschichte ist zugleich ein Stück österreichische Kommunikationsgeschichte.

Im Grunde beginnt die Geschichte bereits 1970: Michael Mehler schrieb seine erste Zeitung mit zehn Jahren. Auf Vaters Schreibmaschine mit Durchschlagpapier im Zwei-Finger-System. Die Leidenschaft für Kommunikation blieb seither eine fixe Konstante in seinem bewegten Leben.

Vom Citroën-Promotionleiter zum Ghost

Nach einem ersten Hineinschnuppern in „eher langweilige Bürojobs“, so Mehler, bewarb er sich als junger HAK-Absolvent als Leiter der Promotionabteilung bei Citroën Österreich und erhielt den Job unter 100 Bewerbern. Mehler ging kreativer zur Sache, als es das Jobprofil erforderte. Er schrieb den TV-Spot zur Einführung des Citroën BX kurzerhand selbst und stellte zur filmerischen Umsetzung – für Citroën höchst erfolgreich – seine eigene Kreativtruppe zusammen. Nach fünf Jahren wechselte Mehler auf die Agenturseite zur damaligen Jirgal Werbegesellschaft und beriet große nationale und internationale Marken. Der Wunsch zur Selbstständigkeit wurde immer stärker, Mehler absolvierte Gewerbeprüfungen, sogar jene zum akademisch geprüften Werbekaufmann, - und sprang schließlich in die Selbstständigkeit. Zunächst als geheimnisvoller Ghostwriter, versteckt hinter den Geisteraugen seines Logos. Mehler arbeitete als Texter, Konzeptionist, Stratege und Drehbuchautor. Wir schreiben das Jahr 1990: der „Ghost“ als Marke war geboren.

Siebenjahresglück: Agentur, Bioladen, Kinder, Wachstum
Die nächsten sieben Jahre waren geprägt von Wachstum und Glück. Mehler heiratete im Jahr der Agenturgründung seine zweite und jetzige Frau Beate, die sich im selben Jahr – nach sechs Jahren im Marketing, in denen sie unter anderem bei Estée Lauder tätig war – ebenfalls selbstständig machte: als Gründerin eines Perchtoldsdorfer Bioladens. Und alles entwickelte sich im Laufe der Jahre prächtig: die mittlerweile drei Kinder, der Bioladen und die Agentur. Zunächst noch alles in einer gemeinsamen Wohnung, bald darauf in einem geleasten Haus, das der Agentur Platz für ihre weitere Expansion bot. Es folgte die zusätzliche Gründung der Congress&Management GesmbH, die Ärztekongresse, Fortbildungen und Wirtschaftstagungen veranstaltete – die heutige convention.group der ghost.company.

Dramajahr 1997 – mit neuer Expansionsenergie
1997 folgte das Jahr der Umbrüche: Der Bioladen wurde verkauft, doch war die gewonnene Freizeit für Beate Mehler nur von kurzer Dauer. Michael Mehler verletzte sich bei einem Sturz beim Wasserskifahren schwer: eine Gehirnblutung bewirkte einen zeitlich längeren Komplettausfall Mehlers für die Agentur. Beate rettete und stieg in die Agentur ein – und nicht mehr aus. Eine gute Entscheidung. Denn nun trieben die beiden Alphatiere – Michael Mehler war bald wieder voll einsatzbereit zurück – die Agenturexpansion mit vereinten Kräften erfolgreich voran: Die Agentur stieg in die Pharmabranche ein und lag dort schnell auf den vordersten Plätzen. Die Online-Schaltagentur Advertise 24 wurde gekauft – die ghost.company war damit auf einem Schlag Österreichs größte Online-Schaltagentur. Ein größeres Agenturhaus wurde gemietet und als auch das bald zu klein wurde, wurde kurzerhand ein freistehender Grund in Perchtoldsdorf gekauft und das passende Agenturhaus selbst gebaut: mit Dachterrasse und Bar und allem Drum und Dran auf vier Etagen.

Überlebte Crashes: 2001, 2009, 2020
Kaum eingezogen, folgte 2001 der erste große Crash: Die Internetblase platzte, Kunden gingen insolvent und die Ghosts hatten als Online-Agentur alle Hände voll zu tun, um nicht mit unter zu gehen. Die Übung gelang. Sie gelang auch im Zuge der Finanzkrise 2009 und ebenso in der heurigen Coronakrise 2020. „Leicht war es nie. Doch haben wir gelernt, unsere Kräfte zu konzentrieren, beweglich zu bleiben und innovative Ideen schnell und professionell zu verfolgen und umzusetzen“, beschreiben die Mehlers ihr Erfolgsgeheimnis.

Expansion mit Büros im DACH-Raum
Ungeachtet aller Turbulenzen und Krisen verfolgten die Ghosts zielstrebig ihre Expansion in den DACH-Raum mit eigenen Büros. 2006 erfolgte die Gründung der ghost.company Germany in München mit rasch gewonnenen Topkunden wie Siemens, Grundig, den Münchner Verkehrsbund und anderen. Sechs Jahre später wurde die ghost.company Switzerland als erster Franchisenehmer gegründet. Der DACH-Raum war somit gewonnen.

Topplätze im Ranking, internationale Preise
Heute ist die Agentur vorne angekommen und setzt Maßstäbe. Letztes Medianet-xpert Ranking 2020: Nummer 1 in der Kundenzufriedenheit, Nummer 4 als Digitalagentur, Nummer 4 als Fullserviceagentur. Als Österreichs einzige Agentur hielt sich die ghost.company in den letzten Jahren konstant in den Top 5 dieser beiden wesentlichen Bereiche.

Die gesammelten Preise und Auszeichnung zieren bereits eine ganze Wand im Agenturhaus. Sie stammen von New York über Großbritannien, Deutschland, Ungarn und natürlich von Österreich, wo es die meisten Preise regnete.

Wie es weiter geht? „Alle unsere Kinder haben sich derzeit unterschiedlich stark in das Unternehmen integriert“, freut sich Michael Mehler. „Unser Sohn hat immerhin sein Büro in unserer Agentur und baut Skateparks, die beiden jungen Damen sind bereits fixe Bestandteile im Unternehmen.“ „Doch wie es weitergeht“, meint Beate Mehler, „das sollte man am besten unsere Kinder fragen.“

30-Jahrfeier 2021 nachgefeiert
Ein naher Zukunftsplan steht jedenfalls bereits fest. „Wir lassen uns unsere 30-Jahrfeier von Corona sicher nicht stehlen“, sagt Michael Mehler, „2021 wird ordentlich nachgefeiert!“

Die ghost.company ist eine Top-5-Werbeagentur in Österreich, die sich mit Standorten in Perchtoldsdorf bei Wien, München und Zürich auf Full-Service-Kommunikation in der DACH-Region spezialisiert hat. Das Unternehmen kreiert integrierte Werbekampagnen und verbindet die Bereiche klassische Werbung, Online und Dialogmarketing mit langjähriger Erfahrung. Die Agentur erzielt in Rankings regelmäßig Spitzenpositionen. Für die konsequente Erfolgsorientierung in ihrer strategischen Planung und konzeptionellen Kreativität wurden die Arbeiten der ghost.company vielfach ausgezeichnet. Als innovative Werbeagentur mit einer starken digitalen Unit betritt das Unternehmen gerne Neuland. Es gestaltet plattformübergreifende Inbound-Kampagnen, produziert Animationsfilme und realisiert klickstarke Suchmaschinen- und Social-Media-Kampagnen. Eine Spezial-Unit des Unternehmens ist die convention.group – ein erfahrener Fullservice-Event- und Kongressveranstalter, der sich vor allem im Gesundheitsbereich bereits langjährig erfolgreich etabliert hat.

  • ghost.company Headquarter
    uploads/pics/1ghost.company_HQ__c__ghost.company.jpg
  • Empfang im Headquarter
    uploads/pics/2Empfang_im_HQ__c__ghost.company.jpg
  • Bau des Headquarters
    uploads/pics/3Bau_des_HQ_1__c__ghost.company.jpg
  • Bau des Headquarters
    uploads/pics/4Bau_des_HQ_2__c__ghost.company.jpg

ghost.company Werbeagentur Michael Mehler e.U.

Donauwörther Straße 12, 2380 Perchtoldsdorf
Österreich
+43 1 8692123-0

Details


< Zurück zur Übersicht