< Zurück zur Übersicht

Gabriele Jüly, Tarek Amara, Cornelia Daniel

Abfallservice Jüly mit 90% weniger Stromkosten durch Photovoltaikanlage

04. Oktober 2021 | 09:48 Autor: VOEB Startseite, Niederösterreich

Bruck an der Leitha/Wien (A) Die Abfallservice Jüly GesmbH hat eine 102 kWp Photovoltaikanlage gemeinsam mit der Initiative Tausendundein Dach errichtet und reiht sich als 807. Dach in ein weit verzweigtes Unternehmensnetzwerk ein. „Gerade in der Abfallwirtschaft spielt das Konzept der Kreislaufwirtschaft eine wesentliche Rolle. Um dieses als Ganzes zu erfassen, sollte die notwendige erneuerbare Energie auch dort erzeugt werden, wo sie verbraucht wird – direkt auf den Dächern unserer Hallen. Zudem ist die Photovoltaik unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten mittlerweile unschlagbar“, so Geschäftsführerin Gabriele Jüly. Sie ist zugleich Präsidenten des Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB) und somit eine starke Stimme innerhalb der Branche.

Die Zahlen der Photovoltaikanlage sprechen für sich: künftig produziert das Solarkraftwerk Strom um nur 3,59 ct/kWh, man rechnet mit einer jährlichen Stromkosteneinsparung von 90 %. Damit ist der Solarstrom um fast 70 % günstiger als jener vom Netz. „Es bedarf noch viel Aufklärungsarbeit, um den Menschen zu vermitteln, dass es sich bei Photovoltaik um die günstigste Energieform handelt – ökologische Verantwortung gleich ökonomischer Notwendigkeit lautet die Devise!“, so Cornelia Daniel, Initiatorin von Tausendundein Dach.

Kompetente Betreuung bei zukunftsweisenden Projekten
Begleitet wurde die Abfallservice Jüly GmbH von der Initiative Tausendundein Dach. „Mir persönlich war es wichtig, einen Partner zu finden, der alle Projektschritte übernimmt – von den Wegen zu den Behörden, über sämtliche Abnahme- und Förderverträge bis hin zur Inbetriebnahme, die sich bei uns als besondere Herausforderung herausgestellt hat“, so Jüly.

Die Initiative wurde 2014 von Cornelia Daniel, Inhaberin der Solarberatung Dachgold, und dem Photovoltaikspezialisten 10hoch4 gegründet. Das erklärte Ziel: 1001 Unternehmensdächer innerhalb von 7 Jahren zu solarisieren. „Uns ist es wichtig zu zeigen, dass man mit derartigen Projekten nicht nur klimarelevanten Problematiken begegnet, sondern diese zugleich einen ökonomischen Nutzen stiften“, sagt der Projektleiter Tarek Amara.

Technische Details der Anlage
Durch die installierte Leistung von 102 kWp rechnet man mit einem Stromertrag von 102.000 kWh pro Jahr. Anders ausgedrückt bedeuten diese Zahlen eine jährliche CO2 - Einsparung von 33.660 kg, was umgerechnet 1.154 Bäumen bzw. 680.000 km mit einem E-Auto entspricht. Damit ließe sich die Erde entlang des Äquators fast 17-mal umrunden.

Über Abfallservice Jüly GmbH
Das Unternehmen Abfallservice Jüly GesmbH entwickelte sich in den letzten 20 Jahren zum umfassenden Dienstleister in der Entsorgungsbranche. Vom Hauptstandort in Bruck an der Leitha werden die Kunden in den Bereichen Kanalreinigung, Mulden- und Containerdienst, Hausmüllabfuhr, Gastro- und Evententsorgung, Transporten sowie mit der Gebäudereinigung in 5 Bundesländern versorgt. Auch die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf und selbstverständlich der ökologische Fußabdruck ist der Geschäftsführenden Gesellschafterin Gabriele Jüly besonders wichtig. „Unsere Umwelt muss auch für nachfolgende Generationen lebenswert bleiben.“

    Abfallservice Jüly GesmbH

    Industriegelände West 21, 2460 Bruck an der Leitha
    Österreich
    +43 2162 63939

    Details


    < Zurück zur Übersicht