< Zurück zur Übersicht

Parim Sylejmani, Geschäftsführer des österreichischen Unternehmens AMADEO, ist der Meinung, dass ein Schloss heutzutage für Jahrzehnte Sicherheit bieten und gleichzeitig den Komfort-Ansprüchen des smarten Zeitalters gerecht werden muss.

Amadeo Systems startet Crowdfunding-Kampagne für B2C Etablierung

12. November 2019 | 09:40 Autor: Yield Public Relations Startseite, Niederösterreich

Tribuswinkel (A) Sicherheit zählt zum Grundbedürfnis eines jeden Einzelnen und vor allem in den eigenen vier Wänden möchte man sich geborgen wissen. Gleichzeitig werden digitale Türschlösser im Zuge der Smart-Home-Trendwelle immer beliebter, weisen aber ein gravierendes Sicherheitsproblem auf, wenn die Batterie streikt oder aufgebraucht ist. Dieser Marktlücke widmete sich AMADEO und entwickelte den i-KNOB, einen digitalen Türzylinder, welcher ohne Batterie funktioniert und somit 100 Prozent ausfallsicher bei Nässe, Hitze, Kälte oder anderen Umwelteinflüssen ist. In der internationalen Spitzenhotellerie sorgen die Schlösser bereits für Sicherheit. Nun wagt sich AMADEO auf den privaten Markt für Wohnungen sowie Büros und startete auf der Plattform CONDA eine Crowdinvesting-Kampagne.

Die Anzahl der Einbrüche in Österreich ist in den vergangenen Jahren zwar gesunken, dennoch wurden 2018 immer noch erfolgreich verübte 9.784 Einbrüche gezählt. Dabei ist es nicht nur ärgerlich, wenn etwa der neue Laptop verschwindet, sondern auch ein massiver Eingriff in die Privatsphäre. Bei vielen Türschlössern haben Kriminelle dabei ein leichtes Spiel – ungesicherte Türen werden problemlos binnen 30 Sekunden geknackt.

Parim Sylejmani, Geschäftsführer des österreichischen Unternehmens AMADEO, ist der Meinung, dass ein Schloss heutzutage für Jahrzehnte Sicherheit bieten und gleichzeitig den Komfort-Ansprüchen des smarten Zeitalters gerecht werden muss. Mit seinem innovativen Schließsystem umgeht AMADEO eine große Schwäche digitaler Schlösser, die Batterie: Das mehrfach patentierte System funktioniert batterielos und energieautark, das heißt, es speist sich aus der Umgebungsenergie. Wie genau das funktioniert, ist dem gebürtigen Oberösterreicher Sylejmani zufolge ein streng gehütetes Firmengeheimnis.

Saudi-Arabien, Oslo und Ischgl: Von der Top-Hotellerie in den Privatbereich
„Sogar Marktführer bei digitalen Zylindern rieten ihren frustrierten Kunden bei einem Batterieausfall dazu, den Schlosszylinder mit einem Hammer zu bearbeiten, um die Tür wieder zu öffnen. Hier setzen wir an und bieten eine Lösung“, so Sylejmani. Die Herausforderung, ein digitales Schloss ohne Batterie zu fertigen, hat das AMADEO-Team technisch gemeistert. Die Nachfrage nach der Sicherheitsinnovation „Made in Austria“ ist jedenfalls groß – mittlerweile hat AMADEO 28 Länder im Vertriebsnetzwerk sowie rund 2.000 Firmenkunden weltweit. Rasch wurde das Unternehmen als einer der fortschrittlichsten Anbieter für Zutrittskontrolllösungen weltweit akzeptiert und hat sich bereits in der Spitzenhotellerie einen Namen gemacht. Die Referenzen sind breit gefächert und reichen vom drittgrößten Gebäude der Welt, dem Makkah Royal Clock Tower in Saudi-Arabien, über das Oslofjord Convention Center bis hin zum 5*-Hotel Elizabeth Arthotel im heimischen Ischgl. Auch das Gerichtsgebäude der Österreichischen Justizanstalt Eisenstadt vertraut seit 2016 auf die hochsicheren AMADEO-Produkte.

Sicherer als Online-Banking
Nach der erfolgreichen Etablierung im B2B-Markt setzt AMADEO nun den nächsten Meilenstein. Mit der Expansion in den B2C-Bereich wird Wohnungen und Büros aller Art eine zuverlässige Zutrittslösung auf höchstem Sicherheitsniveau geboten. „Der i-KNOB stellt als einziges Produkt eine Komplettlösung zur Verfügung, mit der Möglichkeit, mehrere i-KNOBs zusammenzuschalten. In puncto Smart Home sind Hacker-Angriffe ein großes Thema und mit unserem Produkt steuern wir gezielt entgegen. Die Kommunikation über die Cloud basiert auf einer geschützten Hochsicherheitsfrequenz, die sogar mehr Sicherheit als Online-Banking bietet“, führt Sylejmani aus. Bei der Produktentwicklung wurde bewusst auf die einfache Handhabung geachtet. „Der i-KNOB kann jedes handelsübliche Schließsystem ersetzen und ist mit den gängigsten Smart-Home-Apps kompatibel. Der Schloss-Austausch an der Tür dauert in der Regel nur wenige Minuten, der i-KNOB ist innerhalb kürzester Zeit funktionsfähig“, führt er weiter aus.

    Amadeo Systems GmbH

    Kanalgasse 16, 2512 Tribuswinkel
    Österreich
    +43 1 269 63 28 0

    Details


    < Zurück zur Übersicht