< Zurück zur Übersicht

Markus Baumgartner

Baumgartner Fahrzeugbau: Mobile Freiheit für Menschen mit Einschränkungen

17. Jänner 2017 | 13:26 Autor: Strass-Wasserlof Public Relations Österreich, Wien, Niederösterreich

Wiener Neudorf (A) Baumgartner Fahrzeugbau zeigte erstmals auf einer Messe in Wien – der Vienna Autoshow 2017 – Fahrzeuglösungen für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung. Das Spektrum ist vielfältig und erlaubt mit Hightech-Angeboten wie Sprachsteuerung und Space Drive Steuerung einen Blick in die Mobilität der Zukunft. Mehr zu sehen und Top-Beratung gibt es im großen barrierefreien Schauraum in Wiener Neudorf (NÖ).

Mobilität bedeutet Freiheit. Wer körperlich beeinträchtigt ist, muss nicht zwangsläufig aufs Autofahren verzichten. Dies stellte der Familienbetrieb Baumgartner Fahrzeugbau aus Wiener Neudorf (NÖ) bei der Vienna Autoshow unter Beweis. Als Lizenzpartner von Paravan aus Deutschland beschäftigt man sich seit 2009 mit Fahrzeugumbauten. Die Lösungen sind so unterschiedlich wie die Fahrer und ihre Automobile.

Selbstfahrende Autos
Diese Lösungen bieten bereits heute einen Vorgeschmack auf die Mobilität der Zukunft und die Fahrzeuge von morgen. In Österreich gibt es dazu von bmvit ein eigenes Forschungsprogramm. Die Fahrzeughersteller forschen und entwickeln an den Möglichkeiten von selbstständig fahrenden Autos. Diese sollen sich mittels Apps mit Menschen, Fahrzeugen und der Infrastruktur vernetzen. Die Experten wollen dennoch daran festhalten, dass die Fahrer auch selbst lenken können.
Beim deutschen Unternehmen Paravan, dessen Lizenzpartner Baumgartner Fahrzeugbau für Österreich ist, wird laufend weitergeforscht, um das Autofahren so komfortabel und einfach wie möglich zu machen. Das Fahrzeug wird den jeweiligen Bedürfnissen seines Fahrers und seinem persönlichen Krankheitsbild angepasst. Wie ein maßgeschneidertes Kleidungsstück passt sich das Auto nach dem Umbau seinem Fahrer an. Bei Paravan wird nicht nur umgerüstet, sondern auch entwickelt und hergestellt.

Unabhängigkeit beim Autofahren
Am Messestand gab Baumgartner Fahrzeugbau bei der Vienna Autoshow einen Einblick in die Zukunft der Fahrzeugsteuerung, die heute schon möglich ist. Ausgestellt wurde eine Mercedes V-Klasse mit Space Drive Steuerung. „Mit dieser Form der drive-by-wire Steuerung wird es Personen mit schweren körperlichen Einschränkungen ermöglicht, aktiv am Straßenverkehr teilnehmen zu können“, so Baumgartner. Autofahren und Mobilität stehen für Unabhängigkeit, Selbstständigkeit und Selbstbestimmung. Durch Hightech-Lösung im eigenen Fahrzeug ist dies selbst Personen mit geringen Restkräften oder minimalen Bewegungsfähigkeiten. Mit Space Drive II werden Bremse, Gas und Lenkung durch mikroprozessorgesteuerte Fahrhilfen sicher und präzise bedient. In Nanosekunden werden die Signale digital an einen Servomotor für Bremse und Gas sowie an einen weiteren Servomotor für die Lenkung übertragen. Diese Techniken werden unter Drive-by-wire bzw. Steer-by-wire angeboten. Einbauen lässt sich die Space Drive Steuerung grundsätzlich bei allen Fahrzeugmarken. Ein weiteres Highlight stellt die Sprachsteuerung Paravan Voice Control für das Lenken von Fahrzeugen dar.

Werkstätte als Berater & Vienna Autoshow 2017
Eine wichtige Rolle nimmt der lokale Händler ein. Die Mitarbeiter bei Baumgartner Fahrzeugbau greifen auf eine über 30jährige Erfahrung zurück. Umbauten wurden anfangs vor allem bei Nutzfahrzeugen gemacht, seit acht Jahren ist man Lizenzpartner von Paravan. Seit 2015 gibt es am Standort im Industriezentrum in Wiener Neudorf einen Schauraum in einer 1.000 m² großen Halle. Hier werden barrierefrei behindertengerechte Umbauten für verschiedene Fahrzeugtypen gezeigt. Ing. Markus Baumgartner rät: „Wichtig ist es, sich schon beim Kauf eines Neuwagens für nachträgliche Umbauten beraten zu lassen. Wir helfen in diesem Fall gerne und beraten beim Autokauf und das Händler unabhängig. Das entscheidet vielfach die Umbaumöglichkeiten.“
Im Beratungsgespräch werden Pakete geschnürt, die Komfortlösungen wie Schwenk- oder Drehsitze oder ausfahrbare Trittstufe ebenso beinhalten können wie behindertengerechte Lösungen. „Am Messestand von Hyundai Österreich war das Interesse am Paravan Schwenksitz eingebaut in einen Hyundai ix20 besonders groß“, berichtet Firmeninhaber Ing. Markus Baumgartner. Dies zeigte sich bereits am ersten Messetag auf der Vienna Autoshow 2017. Die Besucher informierten sich allgemein über die  technischen Möglichkeiten eines Fahrzeugumbaus. „Hightech-Umbauten wie Rollstuhl-Lift und mikroprozessorgesteuerte Fahrhilfen für Bremse, Gas und Lenkung interessierten ebenfalls“, so Baumgartner.

Die Firma Baumgartner ist seit über 30 Jahren Händler und Werkstätte der Marken Mitsubishi und Hyundai. Bis zu 80 Fahrzeugumbauten werden pro Jahr abgewickelt, viele Kunden sind schon langjährig mit der Leistung von Baumgartner zufrieden. Schließlich ist man bemüht, den Aufenthalt in der Werkstätte so komfortabel, unkompliziert und so zeitsparend wie möglich zu gestalten.
Wer sich kurzfristig ein barrierefreies Fahrzeug leihen möchte, der kann sich am Standort in Wiener Neudorf einen Mietwagen – in Kooperation mit RolliMotion - zum Beispiel für einen Ausflug am Wochenende ausborgen.Dieser VW Caddy wurde von Baumgartner Fahrzeugbau ausgestattet und bietet Platz für einen Rollstuhlfahrer und bis zu zwei Beifahrer.

  • uploads/pics/Baumgartner_Fahrzeugbau_Wiener_Neudorf_Schauraum_PR.jpg

Baumgartner GmbH

IZ NÖ Süd, Straße 1, Objekt 23, 2351 Wiener Neudorf, Österreich
+43 2236 62331

Details


< Zurück zur Übersicht