< Zurück zur Übersicht

Metro Cash & Carry

Bei Metro in Langenzersdorf bleibt kein Stein mehr auf dem anderen

18. März 2015 | 10:06 Autor: Dr. Bruno Müller Startseite, Niederösterreich

Langenzersdorf (A) Bis November des heurigen Jahres baut das Großhandelsunternehmen Metro-Österreich mit Sitz in Vösendorf bei Wien seinen Filialstandort in Langenzersdorf im Bezirk Korneuburg grundlegend um. Zwar wird die Verkaufsfläche des Geschäfts nach Abschluss der Arbeiten mit 15.000 Quadratmetern gleich groß wie vor dem Umbau sein. Aber: „Hier bleibt kein Stein auf dem anderen“, sagt Metro-Österreich-Generaldirektor Marc Groenewoud in einem Interview mit dem Handels-Fachmagazin „Regal“.


So werde künftig in dem Langenzersdorfer Großmarkt dem Lebensmittelsortiment noch mehr Platz eingeräumt. Im Speziellen die Warengruppen Fisch, Fleisch und Frischeartikel wolle man ausbauen, teilt Groenewoud mit. Auch eine Premiere kündigt er an: „Wir richten eine Waschwelt ein, wo wir neben dem Waschpulver auch die Waschmaschine anbieten werden.“ Der Umbau im Metro-Langenzersdorf geht bei laufendem Betrieb vonstatten. Über die erforderliche Investitionssumme gibt es keine Auskunft.

Zurzeit betreibt der Großhandelsbetrieb in Österreich zwölf Standorte mit einer Gesamtverkaufsfläche von knapp 140.000 Quadratmetern. Im Geschäftsjahr 2013/14 hat Metro-Österreich mit 2.300 Beschäftigten einen Umsatz von 793 Millionen Euro erwirtschaftet, eine Periode davor sind es 786 Millionen gewesen. Der Vösendorfer Großhändler, der u.a. Restaurants, die Hotellerie und Cateringunternehmen beliefert, führt ein Sortiment mit über 48.000 Artikeln. Nach eigenen Angaben kaufen bei Metro in Österreich mehr als 500.000 Kunden ein.


    Metro Cash & Carry Langenzersdorf

    Wiener Straße 176-196, 2103 Langenzersdorf
    Österreich
    +43 2244 31 01

    Details


    < Zurück zur Übersicht