< Zurück zur Übersicht

Berliner U-Bahn fährt künftig mit österreichischen Motoren

28. Juli 2021 | 16:02 Startseite, Niederösterreich

Wiener Neudorf (A) Die Motoren für das Projekt "U-Bahn Berlin – Baureihe J/JK" kommen von Traktionssysteme Austria (TSA) aus Wiener Neudorf. Es handelt sich um einen der größten Lieferaufträge, die bisher in Europa vergeben wurden.

Bis zu 1.500 U-Bahn-Wägen beinhaltet der Rahmenvertrag mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG). 4.500 Motoren werden in den nächsten 10 Jahren für das Projekt produziert und geliefert. Zusätzlich wurde ein Vertrag für die Ersatzteile für die kommenden 32 Jahre abgeschlossen.

Prototyp aus dem 3D-Drucker
Die Anforderungen betreffend Gewicht und Geräuschemission waren bei der Projektierung dieses Elektromotors besonders anspruchsvoll. Beim Bau des Prototyps im modernen 3D-Druck ließ TSA die Ergebnisse aus diversen Forschungsprojekten einfließen und schaffte es damit, einen der bisher leichtesten TSA-Motoren zu bauen. Der eigenbelüftete Motor ist perfekt auf das Gesamtsystem des Fahrzeugs abgestimmt.

Ab 2022 werden jede Woche 12 Motoren von TSA in die deutsche Hauptstadt geliefert.

    TSA | Traktionssysteme Austria GmbH

    Brown-Boveri-Straße 1, 2351 Wiener Neudorf
    Österreich
    +43 2236 8118-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht