< Zurück zur Übersicht

Offizielle Worte zur Eröffnung des neuen Logistik-Zentrums von DB Schenker-CEO Kurt Leidinger: v.l. Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmann von Niederösterreich; Kurt Leidinger, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa; Moderatorin Alice Herzog, ORF NÖ; Christian Rankl, Geschäftsstellenleiter von DB Schenker in St. Pölten; Mag. Matthias Stadler, Bürgermeister der Landeshauptstadt St. Pölten

DB Schenker eröffnet neues Logistik-Zentrum in St. Pölten

14. Oktober 2015 | 09:55 Autor: DB Schenker Startseite, Wien, Niederösterreich

St. Pölten (A) Nach nur zehn Monaten Bauzeit fand am 13. Oktober 2015 unter Beisein von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler die feierliche Eröffnung des neuen DB Schenker Logistik-Zentrums in St. Pölten statt. Mit dem neuen 34.000 Quadratmeter großen Standort verdreifacht der integrierte Logistikdienstleister seine Fläche in Niederösterreich und schafft Kapazität für 100 Arbeitsplätze. Insgesamt wurden elf Millionen Euro in das neue Logistik-Zentrum investiert, das modernste Anforderungen an Energieeffizienz und Umweltschutz erfüllt.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hob bei der Eröffnungsfeier die Bedeutung des neuen Logistik-Zentrums für den niederösterreichischen Wirtschaftsstandort hervor: „Wir haben das Jahr 2015 in Niederösterreich zum „Jahr der Arbeit“ ernannt, weil uns die Konzentration auf den Arbeitsmarkt und die Aufwertung des Wirtschaftsstandorts ein zentrales Anliegen ist. Umso mehr freut es mich, dass DB Schenker in diesem Jahr den neuen Standort in Niederösterreich eröffnet und damit eine Kapazität von bis zu 100 neuen Arbeitsplätzen schafft“.

Energieeffizient und umweltschonend
„Mit diesem neuen Standort können wir nicht nur die individuellen Anforderungen unserer Kunden schnellst- und bestmöglich erfüllen, sondern auch ein hohes Maß an Umweltschutz und CO2-Optimierung gewährleisten“, unterstrich Kurt Leidinger, Vorstandsvorsitzender von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, anlässlich der Eröffnung des neuen umweltfreundlichen Logistik-Zentrums.

Neben aktuellen Sicherheitsstandards und modernsten IT-Lösungen legte DB Schenker bei der Planung auch ein Hauptaugenmerk auf den Umweltschutz und die CO2-Optimierung. So ist das Zentrum nahezu klimaneutral konzipiert und tageslichtabhängig LED-beleuchtet. Um die Waren schnell und umweltschonend transportieren zu können, verfügt der neue Standort über einen eigenen Gleisanschluss an den angrenzenden Verschubbahnhof.

Auch St. Pöltens Bürgermeister Mag. Matthias Stadler freute sich über die Fertigstellung des neuen DB Schenker-Standorts: „Im neuen Betriebsansiedelungsgebiet NOE CENTRAL konnten bereits fünf Betriebe angesiedelt werden, mit DB Schenker kommt nun ein besonders zugkräftiges Unternehmen dazu.“ Er hält fest: „2012 wurde mit der Erschließung des Betriebsansiedelungsgebietes begonnen, bisher sind dorthin fast drei Mio. Euro geflossen. Im März wurde auch die Brücke über die B20 und die Leobersdorfer Bahn mit Kosten von rund 7,6 Mio. Euro fertiggestellt, erst im Sommer haben wir außerdem 700.000 Euro in die Befestigung der Straßen und deren Beleuchtung investiert.“

Der neue Standort umfasst neben einem 1.200 Quadratmeter großen Bürogebäude eine 5.000 Quadratmeter Logistikfläche mit Hochregal- und Blocklagerflächen sowie eine 2.000 Quadratmeter große Crossdocking- bzw. Umschlagsfläche. „Wir freuen uns, dass die Errichtung des neuen Logistik-Zentrums so schnell und erfolgreich voran gegangen ist und wir den Standort wie geplant eröffnen konnten“, sagte Christian Rankl, Geschäftsstellenleiter von DB Schenker in St. Pölten.

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa
DB Schenker ist ein international tätiger Logistikdienstleister mit über 95.000 Mitarbeitern an 2.000 Standorten. Die Schenker & Co AG in Wien fungiert als Regional Head Office für Südosteuropa. In den 14 Ländern der Region sind derzeit über 5.300 Mitarbeiter an 80 Standorten beschäftigt. DB Schenker in Österreich und Südosteuropa ist so eine der großen Landesgesellschaften im weltweiten Netz von DB Schenker. Mit dem DB-Klimaschutzprogramm 2020 will DB Schenker seinen spezifischen CO2-Ausstoß, das heißt die auf die Verkehrsleistung bezogenen Emissionen, zwischen 2006 und 2020 weltweit um 20 Prozent senken.

  • Feierliche Eröffnung des neuen Logistik-Zentrums in St. Pölten: v.l. Christian Rankl, Geschäftsstellenleiter von DB Schenker in St. Pölten; Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmann von Niederösterreich; Mag. Matthias Stadler, Bürgermeister der Landeshauptstadt St. Pölten; Kurt Leidinger, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa
    uploads/pics/C78822_Bild_2_-_Feierliche_Eroeffnung_I.jpg
  • (Fotos: DB Schenker)
    uploads/pics/C78822_Bild_3_-_Feierliche_Eroeffnung__II.jpg

DB Schenker | Schenker & CO AG - Zentrale Wien

Stella-Klein-Löw-Weg 11, 1020 Wien
Österreich
+43 5 7686 210900

Details


< Zurück zur Übersicht