< Zurück zur Übersicht

DPD Austria steigert Umsatz und setzt verstärkt auf Privatkunden

20. März 2015 | 11:06 Autor: Brugger-Dengg PR Startseite, Niederösterreich

Leopoldsdorf (A) DPD Austria, Österreichs führender privater Paketdienst, schließt das  Geschäftsjahr 2014 mit einem Umsatzzuwachs von einem Prozent ab und weist einen Umsatz von 167,2 Millionen Euro aus. Erwirtschaftet wurde dieses Geschäftsergebnis durch den Transport von rund 40,3 Millionen Paketen, die mehrheitlich in Österreich zugestellt wurden.

Mehr als 40 Millionen Pakete haben unsere Mitarbeiter im vergangenen Jahr zugestellt und davon gingen bereits 12 Prozent an Privatkunden – ein Ergebnis mit dem wir für den Start im Privatkundenbereich sehr zufrieden sind und optimistisch in die nächsten Jahre blicken, so Rainer Schwarz, Geschäftsführer DPD Austria, zum Geschäftsergebnis 2014.  

162.500 Pakete pro Tag – 88 % der Empfänger waren B2B-Kunden
Bei der Gesamtmenge der zugestellten Pakete konnte DPD Austria auch 2014 wieder zulegen. Rund eine Million Pakete mehr wurden gegenüber dem Vergleichszeitraum 2013 zugestellt. Dies bedeutet eine tägliche Paketanzahl von 162.500 Stück. Mehrheitlich waren die Empfänger Geschäftskunden – nämlich 88 Prozent. Die restlichen 12 Prozent fielen auf private Empfänger. Sowohl die B2B- als auch die B2C-Kunden sind vorwiegend in Österreich zu Hause. Rund 10 Prozent fallen auf den internationalen Versand, der hauptsächlich nach Deutschland geht.

Fokus 2014 lag auf dem Ausbau des Privatkunden-Paketversands
Im April 2014 haben wir mit dem Aufbau unseres Privatkundenbereichs begonnen und konnten Ende des Jahres auf die stolze Zahl von 650 DPD PaketShops verweisen. Hier liegt auch für dieses Jahr ein wichtiger Fokus, erklärt Rainer Schwarz. Zielsetzung für 2015 ist der Ausbau auf 800 Shops, die es Privatkunden – vor allem im ländlichen Raum – ermöglichen in maximal 15 Minuten bei einem DPD PaketShop zu sein und dort das DPD Service in Anspruch zu nehmen.

Neben Privatkundenausbau steht 2015 die Internationalisierung im Mittelpunkt
In diesem Jahr wollen wir nicht nur das Service und das Produktportfolio für die Privatkunden ausbauen, sondern auch vermehrt auf den internationalen Versand setzen, da wir auch hier gute Wachstumschancen sehen, erklärt Schwarz die DPD Pläne für 2015. Neben dem Hauptmarkt Deutschland gewinnt vor allem Frankreich an Bedeutung. Durch das internationale DPD Netzwerk kann auf eine – für Österreich – einzigartige Flächenabdeckung verwiesen werden.

Neuer Name, neues Logo für das gesamte Netzwerk

Ab 18. März 2015 präsentiert sich das DPD Netzwerk, welches sich aus DPD, Chronopost, SEUR und Interlink Express zusammensetzt, unter dem gemeinsamen Namen DPDgroup. Allen gemeinsam ist auch der optische Auftritt – vom neuen Logo über die Beschriftung der Fahrzeuge bis hin zu den Uniformen –  der in den nächsten Monaten in allen Ländern umgesetzt wird. „Mit diesem einheitlichen Auftritt verstärken wir einerseits die Wahrnehmung bei den Kunden und anderseits rücken wir innerhalb der Gruppe noch näher zusammen was u. a. im Wissensaustausch und in der gemeinsamen Erarbeitung neuer Produkte und Services zum Tragen kommt“, kommentiert Rainer Schwarz den neuen Marktauftritt von DPD.

    DPD Direct Parcel Distribution Austria GmbH

    Arbeitergasse 46, 2333 Leopoldsdorf
    Österreich
    +43 810 810373

    Details


    < Zurück zur Übersicht