< Zurück zur Übersicht

Ötscher Berufskleidung in 35 Länder der Welt bekannt

26. Feber 2018 | 07:25 Autor: NÖ Wirtschaftspresse Startseite, Niederösterreich

Amstetten (A) Im Vorjahr hat die Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH ihr 70-jähriges Firmenjubiläum gefeiert. Alles hatte in einer Holzbaracke in einem Wald in Amstetten begonnen, wo die ersten Berufsanzüge hergestellt wurden. Heute umfasst das Sortiment des Familienbetriebes 3.300 verschiedene Artikel bis zu 16 Größen. Am Standort Ötscherplatz 1 erwirtschaften 95 Mitarbeiter einen Jahresumsatz von rund 12,5 Millionen Euro. Der Exportanteil liegt zurzeit bei 42 Prozent, exportiert wird in 35 Länder. Hauptmärkte sind Deutschland, die Niederlande, Frankreich und Spanien.

„Für internationale Großkonzerne produzieren wir genauso wie für den Spezialisten von nebenan“, berichtet Geschäftsführer Thiemo Götzl dem NÖ Wirtschaftspressedienst. „Über 7.000 Kunden in aller Welt vertrauen auf unsere Kompetenz. Unsere Berufskleidung sieht man beim Kauf des Frühstückskaffees beim Bäcker, bei der Reparatur des Autos in der Werkstatt und ebenso beim Arztbesuch. Aber vor allem bei Arbeiten mit erhöhtem Risiko sowie bei besonderen Sicherheitsanforderungen, wie Schweißarbeiten, Arbeiten in Forstbetrieben, in der chemischen Industrie, bei Feuerwehren sowie Straßenmeistereien, schätzt man unsere Bekleidung.“

Die Kernkompetenz des Mostviertler Traditionsbetriebes ist die Endfertigung von Bekleidung - von der Arbeits- und Schutzkleidung sowie Business Wear bis zur freizeittauglichen Berufskleidung, wie Polos, Shirts, Sweater und Softshelljacken. „Bereits seit den 1950er Jahren setzen wir auf individuell entwickelte Berufskleidung und sind Spezialist in Sonderanfertigungen“, so Thiemo Götzl, der den Betrieb in vierter Generation gemeinsam mit Georg Götzl leitet. Auf die Corporate Identity des Kunden abgestimmte Bekleidung wird auch in geringen Stückzahlen ohne Aufpreis produziert. So kann der Einkäufer auch kurzfristigen Bedarf decken. Dieses Service wird geschätzt. Seit 2003 liefert Ötscher die Original-lizenzierte Mazda-Corporatewear in 17 Länder. Bereits seit 1999 wird zudem die Original-VW-Werkstättenkleidung für den internationalen Markt produziert.

Weiterentwicklung wird bei Ötscher großgeschrieben. Im vergangenen Jahr wurde daher die Unisex-Linie „smart-flex“ aus mechanischem Stretch lanciert. Sie ist industriewäschetauglich und weist verdeckte Leisten im modernen Design auf. „Heuer bringen wir die neueste Line im Bereich persönliche Schutzausrüstung-Schnittschutz auf den Markt“, verrät Thiemo Götzl.

Trotz aller Innovationen bereitet dem Firmenchef der Preisdruck in der Textilbranche Kopfzerbrechen. „Das macht es nicht einfacher, im internationalen Wettbewerb zu bestehen“, gesteht Götzl. „Die Steuerquote ist in Österreich viel zu hoch. Sogar im Vergleich zu Deutschland sind wir höher belastet. Eine prekäre Situation sehen wir derzeit auf dem Arbeitsmarkt und bei der Mitarbeitersuche. In den letzten Jahren sind bei uns durchschnittlich zehn Prozent der verfügbaren Stellen unbesetzt geblieben. Obwohl in den Medien ständig von hoher Arbeitslosigkeit berichtet wird, stellen sich nur wenige Interessenten für ausgeschriebene Stellen vor. Wie in persönlichen Gesprächen mit anderen Unternehmen zu hören ist, scheint es vielen so zu gehen. Die Situation ist sehr belastend.“ Ötscher brauche Mitarbeiter mit fundierter Ausbildung und Spaß an der Arbeit.

Auch die gesetzlichen Herausforderungen, wie Datenschutzverordnung und Registrierkassenpflicht, würden die Arbeit eines Unternehmers nicht einfacher machen. „Eine Entlastung bei der Auflagenflut ist daher mehr als überfällig“, so Thiemo Götzl. „Es muss wieder möglich sein, sich um sein Kerngeschäft zu kümmern, und nicht darum, ständig neue gesetzliche und steuerrechtliche Herausforderungen zu meistern. Auch die Arbeit muss sich für die Menschen wieder auszahlen. Und: Faire Ausschreibungen öffentlicher oder öffentlich naher Organisationen wären wünschenswert. Voraussetzung sollten nachhaltige Produkte mit z.B. Öko-Tex Standard sein sowie mit Wertschöpfung in Österreich. Wir sehen uns weiterhin als einen langfristigen, zuverlässigen und qualitätsorientierten Partner. In einer schnelllebigen Welt mit „geiz ist geil“-Mentalität schien das in letzter Zeit an Bedeutung verloren zu haben, doch jetzt merken wir, dass viele Kunden diese Werte wieder schätzen.“

    Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH

    Ötscherplatz 1, 3300 Amstetten, Österreich
    +43 7472 647440-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht