< Zurück zur Übersicht

Skibindungsmarke Tyrolia feiert 70 Jahre

28. Jänner 2019 | 10:38 Autor: Walsch PR Startseite, Niederösterreich

Schwechat (A) TYROLIA, Weltmarktführer in Sachen Skibindungen, feiert 2019 das dritte Jubiläumsjahr in Serie. 2017 beging das, in den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts als Nadlerei und Drahtzieherbetrieb gegründete und bis in die 70er Jahre als erste Wiener Metallwaren-, Schnallen- und Maschinenfabrik bekannte, Unternehmen sein 170-jähriges Bestandsjubiläum. 2018 feierte TYROLIA 90 Jahre Skibindungsbau.

Jetzt kann das, zur HEAD Sport GmbH gehörende, Unternehmen „70 Jahre TYROLIA Skibindungen“ hochleben lassen. Gefeiert wird bei TYROLIA, wie traditionell, mit Trend setzenden Innovationen in der heurigen und der nächsten Saison.

ISPO/München - Schwechat, 28. Jänner 2019. Nachdem 1928 bereits mit dem Bau und der Entwicklung von Skibindungsteilen in Schwechat begonnen wurde, kam 1949 die erste „echte“ TYROLIA Skibindung auf den Markt. Seither schreibt TYROLIA eine einmalige Erfolgsgeschichte als weltweite Nr. 1 in Sachen Skibindungen.

Über TYROLIA heute
Der Markenname TYROLIA steht seit 70 Jahren für innovative Entwicklungen im Bereich Skibindungen. Mit jährlich 1,1 Mio. produzierten Bindungsgarnituren und einem Marktanteil von über 30 Prozent ist das Unternehmen Weltmarktführer. Rund 90 Prozent der Produktion werden in 32 Länder rund um den Globus exportiert. TYROLIA beschäftigt 350 MitarbeiterInnen an 2 Standorten in Schwechat/Wien und Valtice/Tschechien. Der Jahresumsatz 2017 betrug – nach einem hervorragenden Jahr - knapp € 44 Mio. 2001 wurde TYROLIA als erstes Unternehmen der Skibindungsbranche nach ISO 9001/2000 TÜV zertifiziert.

Seit 2002 stellt TYROLIA als OEM (Original Equipment Manufacturer) original gebrandete Bindungen her. HEAD, FISCHER und ELAN sowie Kästle, Sporten, Black Crows, Liberty, Kessler, Blossom und Amplid nutzen das Know-how und die Technologie-Expertise von TYROLIA für ihre Produkte und vertrauen seit Jahrzehnten auf die TÜV-zertifizierte Qualität der Sicherheitsbindungen von TYROLIA.

Trendsetter aus Schwechat
Als Trendsetter in Funktionalität, Technologie und Design sind Skibindungen aus Schwechat seit 90 Jahren auf dem Markt. Am Anfang standen eine Alpin- und eine Tourenbindung – „Arlberg Luggi“ und „Almonte“, deren Metallteile ab 1928 in Schwechat industriell gefertigt wurden. Ab der ersten TYROLIA gebrandeten Skibindung, die 1949 auf die Pisten kam, wurde in Schwechat an immer neuen und erfolgreichen technischen Innovationen gebaut. Von der  TYROLIA Frontal, dem heute noch legendären Ski Meister mit dem Sicherheitsstrammer 1953 über den ersten Ferseneinstieg 1962 mit der TYROLIA Ski Rocket und der Clix-Mechanik, über die „Diagonalferse“, die das Skifahren mit der Entschärfung der gefürchteten Vorwärtsdrehstürze deutlich sicherer machte und den Sicherheitsstandard von Skibindungen revolutionierte, bis zum Federzangen- und Roller Pincer-System, der Erfindung der Skibremse als Bindungselement und dem Freeflex- und ABS-System: TYROLIA blieb stets Trendsetter am Wintersportartikelmarkt und hält seit 2000 eine unangefochtene Position als Weltmarktführer der Bindungsbranche und stellt die Gültigkeit des Slogans „Nur Perfektion garantiert Sicherheit“ seit 70 Jahren in jeder Kollektion unter Beweis.

Die erste TYROLIA Bindung
In der Wintersaison 1949/50 kommt die Wiener Metallwarenfabrik Schar-Smolka mit einer Jugend-Skibindung unter dem Namen TYROLIA auf den Wintersportartikelmarkt. Mit der Erfindung des Markennamens TYROLIA für die komplett in Schwechat entwickelte und gefertigte Jugendbindung kreiert das Unternehmen erstmals einen unternehmensunabhängigen, selbstständigen und ganz schnell modellunabhängigen Markennamen für ein Wintersportartikelprodukt. Mit 5.000 verkauften Stück in der ersten Saison ist die TYROLIA Jugendbindung ein riesiger Erfolg und die Grundlage für die Sportartikelzukunft in Schwechat. 1952 folgt die erste komplette TYROLIA-Bindungskollektion für „Knirps“, „Jugend“, „Junior“, „Damen“ und „Herren“ mit insgesamt 17 Modellen.

Branchen Nr. 1 mit 90% Exportanteil
In den letzten 70Jahren entwickelte TYROLIA aus dem Produkt Skibindung jenes Hightech-Produkt, das heute den Amateur- und Profi-Skisport dominierend prägt. Als Trendsetter in Funktionalität,  Technologie und Design macht TYROLIA aus dem Produkt Skibindung das Hightech-Produkt mit einzigartigen Sicherheitsmerkmalen wie Diagonal Backen und Ferse, TRP-Backensystem, ABS, Freeflex Pro System oder Verstell-Systemen wie PowerRail und SuperLiteRail, und sichert sich damit die Vorreiterrolle und Technologieführerschaft in der Skibindungsbranche. Bis heute hat TYROLIA knapp 75 Millionen Garnituren Skibindungen erzeugt, die zu den bekanntesten und innovativsten der Welt gehören. Von der Technik über Design, Qualität und Sicherheit ist TYROLIA damit seit 70 Jahren weltmarktführend.

Zum Jubiläum: Kinder- und Jugend im Mittelpunkt
In bewährter TYROLIA Tradition, Kindern und Jugendlichen selbstverständlich die gleichen hohen technischen Innovationen und Sicherheitsstandards wie den „Großen“ aufzuschließen, feiert TYROLIA – als offizieller GripWalk-Partner – das Jubiläum „70 Jahre Marke TYROLIA“ mit einer GripWalk und GripWalk Junior kompatiblen Bindungskollektion für die Saison 2019/20, die nächste Woche auf der ISPO in München vorgestellt wird.

  • uploads/pics/1949-TYROLIA_Jugendbindung_Die_erste_TYROLIA_Bindung.jpg
  • uploads/pics/1953_TYROLIA_Werbeplakat_1953.jpg
  • uploads/pics/1962_TYROLIA_Rocket-Inserat.jpg
  • uploads/pics/Clix_Diagonal_1973.jpg
  • uploads/pics/Die_erste_TYROLIA_Kollektion_1952.jpg
  • uploads/pics/History_TYROLIA_1928_Alrberg_Luggi_und_Almonte.jpg
  • uploads/pics/Inserat_clix_1964_Pepi_Stiegeler.jpg
  • uploads/pics/TYROLIA_Diagonal_1972.jpg
  • uploads/pics/TYROLIA_Sicherheitsstrammer_1953.jpg

Tyrolia | HTM Sport GmbH

Tyroliaplatz 1, 2320
Österreich
+43 1 70179-0

Details


< Zurück zur Übersicht