< Zurück zur Übersicht

Neuer Trainingsraum in Korneuburg (Foto: Soluto)

Soluto eröffnet neues Trainingszentrum in Korneuburg

31. Jänner 2019 | 11:42 Autor: Himmelhoch Startseite, Niederösterreich

Korneuburg (A) Mit 2019 werden die Mitarbeiter und Franchise-Partner des Brand- und Wasserschadensexperten Soluto im neu eröffneten Trainingszentrum in Korneuburg geschult und ausgebildet. So wird sichergestellt, dass alle Mitarbeiter an allen Standorten zuverlässig die Soluto Qualitätsstandards erfüllen. Neben der Vermittlung von Fachwissen und Expertise in den Bereichen Brand- und Wasserschadensanierung und schadensfreier Leckortung soll das Trainingszentrum zudem die Stadt Korneuburg wirtschaftlich stärken. Zum Jahreswechsel ist auch die Soluto Franchise-Zentrale an den neuen Standort übersiedelt.

Jährlich plant Soluto bis zu 250 Mitarbeiter der Franchise-Partner aus allen Standorten Österreichs im neuen Trainingszentrum auszubilden. Das Franchise-System von Soluto ist in der Handwerksbranche Österreichs bisher einzigartig. Derzeit existieren Standorte in Wien, Niederösterreich, Burgenland, Vorarlberg und Oberösterreich. Diese bieten ihren Kunden unter anderem Arbeiten in Bereichen wie Brand- und Wasserschadensanierung sowie schadensfreier Leckortung. Das Ziel ist es, den Kunden an jedem Standort den gleichen hochwertigen Service und perfekt geschultes Fachpersonal zu bieten.

Korneuburg als Standort mit Potenzial
„Das neue Trainingszentrum bildet für uns die Basis, den Soluto Service bundesweit nach demselben Qualitätsanspruch anbieten zu können. Außerdem ist Korneuburg durch seine Nähe zur Hauptstadt Wien aus ganz Österreich gut erreichbar“, sagt Martin Zagler, Geschäftsführer von Soluto. Durch die Mitarbeiter, die für die Schulungen aus ganz Österreich anreisen, wird die Gastronomie- und Tourismuswirtschaft der Kleinstadt gestärkt. Soluto rechnet schon 2019 mit bis zu 1000 Übernachtungen, die die neue Einrichtung der Stadt pro Jahr zusätzlich einbringen wird.

Wissensvermittlung in Theorie und Praxis
Die Fachkräfte der Franchise-Partner werden nicht nur praktisch ausgebildet, allem voran geht die Vermittlung des theoretischen Wissens. „In der Brand- und Wasserschadensanierung, der Leckortung und Rohr- und Kanalsanierung ist es besonders wichtig, den Mitarbeitern die theoretischen Grundlagen zu vermitteln, bevor sie praktisch in den Bereichen arbeiten. Das minimiert Risiken und sorgt für eine hohe Kompetenz der
Fachkräfte“, betont Zagler. Auch die organisatorischen Organe der Franchise-Partner aus Administration, Marketing und Personalführung werden in Korneuburg geschult, um die Soluto Standards auch „hinter den Kulissen“ einzuhalten.

Wissen allein genügt nicht
Dass es jedoch nicht allein aufs Fachwissen ankommt, weiß Martin Zagler aus seiner täglichen Arbeit: „Gerade im Bereich der Brandschadensanierung arbeiten wir mit Menschen, die durch einen Wohnungsbrand alles verloren haben und erst einmal nicht weiterwissen. Wir bieten den Betroffenen deshalb beispielsweise auch Unterstützung in Versicherungsfragen nach einem Brand- oder Wasserschaden. Deshalb ist es essenziell, dass unsere Mitarbeiter auch zwischenmenschlich mit viel Fingerspitzengefühl agieren.

  • Martin Zagler, CEO Soluto (Foto: Himmelhoch)
    uploads/pics/2_soluto_F2_Martin_Zagler_SOLUTO_Portrait_c_Himmelhoch.jpg

Soluto Vertriebs GmbH

Zaglerstraße 4, 2111 Tresdorf
Österreich
+43 2262 72660-0

Details


< Zurück zur Übersicht