< Zurück zur Übersicht

Michael Petroni, Head of Data Science bei IT-PS

Virtual Classroom Experience zum Start von AI-Projekten

06. Oktober 2020 | 15:15 Autor: Chapter Four Startseite, Niederösterreich

Tribuswinkel (A) Daten-Experten von „IT-PS” und „Birds on Mars” begleiten Führungskräfte und ihre Teams durch die Welt der Daten, beleuchten AI-Anwendungsfälle auch rund um die weltweiten Covid-19-Maßnahmen in einem interaktiven Remote-Workshop – individuell auf Teilnehmer und Branchen zugeschnitten.

Für AI-Projekte in Unternehmen braucht es AI-Skills. Diese zeigen zwei AI- und Daten-Experten der IT-PS (IT-Power Services) und „Birds on Mars“ in der ‚Virtual Classroom Experience‘, ein Remote-Workshop individuell für Führungskräfte und IT-Teams zugeschnitten. Die Teilnehmer des interaktiven Workshops erhalten einerseits Basiswissen rund um Artificial Intelligence (AI) und andererseits relevante Werkzeuge für den Start von AI-Projekten in Unternehmen und Organisationen. Anhand von Daten werden Data Science und Machine Learning im interaktiven Remote-Workshop mittels Praxisbeispielen demonstriert. Es werden auch Covid-19-Daten unter die Lupe genommen, gemeinsam werden Machine Learning Modelle trainiert und die Prognosen für alternative Szenarien analysiert.

Artificial Intelligence (AI) „geistert“ durch Unternehmen. Führungskräfte haben viele Ideen zu möglichen Anwendungsfällen und ihnen ist bewusst, dass sie mit AI-Skills dem Mitbewerb einen Schritt voraus sind.

Awareness für AI schaffen: Remote Workshop
IT-PS (IT-Dienstleister mit starkem Data-Science-Potenzial) und „Birds on Mars“ (AI-Agentur spezialisiert auf Daten und künstliche Intelligenz) schaffen Awareness für dieses große Thema AI in einem Remote-Workshop, in der ‚Virtual Classroom Experience‘. Die beiden Experten Michael Petroni, Head of Data Science bei IT-PS, und Klaas Bollhöfer, Gründer und Geschäftsführer bei „Birds on Mars“, zeigen die wichtigsten Skills, die es für AI-Projekte in Unternehmen und Organisationen braucht.

Remote-Führung durch das Daten- und AI-Zeitalter
Klaas Bollhöfer, AI-Experte bei „Birds on Mars“: „Das Ziel der ‚Virtual Classroom Experience‘ ist es, den Führungskräften das Basiswissen rund um Artificial Intelligence zu vermitteln und ihnen relevante Werkzeuge für den Start von AI-Projekten mitzugeben. Es geht um Überblick, Einordnung und das Kennenlernen der  Begriffe, Konzepte und Potenziale von Daten & Data Science, AI & Machine Learning, Plattformen, Lakes und Clouds. Dafür braucht es die passende Flughöhe zwischen strategischem Weitblick und praxisnaher Umsetzung. Mit unserem neuartigen virtuellen Kursformat führen wir Manager Step by Step in und durch das Daten- und AI-Zeitalter. Wir geben ihnen das Rüst- und Handwerkszeug für den eigenen Start, schaffen Räume für Ideen, Fragen und die individuelle Reflexion und geben ihnen vielfältige Inspiration aus „echten“ Projekten und Vorhaben als Fundament für die eigene Planung und Realisierung von AI-Projekten.“

In kleinen Gruppen bis zu maximal 16 Personen werden auch Beispiele aus der Praxis im virtuellen Raum aufgezeigt und in separaten Breakout-Sessions finden moderierte interaktive Sessions statt. Kleingruppen, 3 bis 4 Teilnehmer, skizzieren gemeinsam ein AI-Projekt aus ihrem eigenen Arbeitsalltag.

‚Virtual Classroom Experience‘: ein Tag – zwei Sessions
Im ersten Teil der ‚Virtual Classroom Experience‘ werden anhand eines einfachen und konkreten Beispiels die Arbeitsweise eines Data Scientists demonstriert. Dabei kommen Cloud-Dienste zum Einsatz, wie IBM Watson Studio und IBM Cognos. „Wir geben unseren Teilnehmern auch Impulse rund um Data Science und Machine Learning. Und wir zeigen auf, wie bedeutend die korrekte Aufbereitung von Daten für das Ergebnis ist. Die spannenden Ergebnisse werden in Dashboards dargestellt, die wir gemeinsam analysieren“, erläutert Michael Petroni, Head of Data Science bei IT-PS, den ersten Part der ‚Virtual Classroom Experience‘.  

Bei einem Deep Dive im zweiten Teil der ‚Virtual Classroom Experience‘ nehmen wir Daten unter die Lupe, trainieren gemeinsam Machine Learning Modelle und schauen uns dann die Prognosen für alternative Szenarien an“, so Michael Petroni weiter.

Machine Learning: Daten zu Covid-19 – Prognosen  
Neben den praxisnahen Beispielen der Infrastruktur- und Pharmabranche werden auch Covid-19-Daten der John Hopkins Universität und einer weiteren wissenschaftlichen Datenquelle für einen ‚Think Tank‘ der ‚Virtual Classroom Experience‘ herangezogen. Mit klassischen und analytischen Methoden ist nicht feststellbar, welche Covid-19-Maßnahmen wie stark zur Reduktion von Infektionszahlen beigetragen haben, mit Machine Learning Methoden lassen sich neue Erkenntnisse erzielen, die auch überraschen.

„In der ‚Virtual Classroom Experience‘ zeigen wir anschaulich konkrete Wege von Machine Learning auf! Wir betrachten gezielt einzelne Länder (weltweit) und ihre Covid-19-Infektionszahlen im Zusammenhang mit den jeweils gesetzten Maßnahmen und deren Zeitpunkten. Mit Hilfe von Machine Learning Algorithmen lassen sich in länderübergreifender Betrachtung die Covid-19-Auswirkungen einzelner Maßnahmen aus den Gesamtzahlen herausrechnen. Anhand dieses Beispiels erklären wir auf verständliche und nachvollziehbare Weise, wie Machine Learning zur Lösung von Problemstellungen geeignet ist, die mit herkömmlichen Methoden nicht oder nur schwer zu realisieren sind. Ein Lerneffekt tritt ein und bringt stichhaltiges Know-how für zukünftige Prozesse“, erläutert Michael Petroni den Workshop-Part zu Machine Learning.

Prozesse können mit Machine Learning effizienter abgewickelt werden – es braucht allerdings die korrekten Daten in ausreichender Menge und hoher Qualität, um wertvolle Zusammenhänge generieren zu können. Und Experten der „IT-PS“ und „Birds on Mars“ mit breitem Know-how, die schnell reagieren. Auch der Bedarf nach rascher professioneller IT-Unterstützung bei Entscheidungen in den aktuell unsicheren Zeiten ist von Seiten der Unternehmen gefragt, auch hier können „IT-PS“ und „Birds on Mars“ mit ihrer Expertise punkten.

„Wir gestalten den Remote Workshop für jede einzelne Gruppe individuell. Vor der ‚Virtual Classroom Experience‘ initiieren wir ein Detail-Gespräch, um den Workshop auf die jeweiligen Anforderungen der Teilnehmer und ihrer Branche anzupassen. ‚Virtual Classroom Experience‘ kann ab sofort bei uns „IT-PS“ angefragt werden“, informiert Michael Petroni.

  • Klaas Bollhöfer, AI-Experte bei „Birds on Mars“
    uploads/pics/C815306_FOTO_Klaas_Bollhoefer_birds_on_mars.jpg

IT-Power Services GmbH

Anton Afritschgasse 23, 2512 Tribuswinkel
Österreich
+43 2252 254002-0

Details


< Zurück zur Übersicht