< Zurück zur Übersicht

ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki

ecoplus investiert rund 37 Millionen Euro in Wirtschaftsparks und Technologie- und Forschungszentren

28. Feber 2019 | 13:48 Autor: APA-OTS Startseite, Niederösterreich

St. Pölten (A) Um der niederösterreichischen Wirtschaft ebenso wie der heimischen Forschungslandschaft die bestmöglichen Rahmenbedingungen bieten zu können, plant ecoplus auch 2019 beträchtliche Investitionen – sowohl in die Wirtschaftsparks als auch in die Technologie- und Forschungszentren. „Das Investitionspaket umfasst rund 37 Millionen Euro, die unter anderem in Infrastruktur-und Erweiterungsprojekte der Wirtschaftsparks fließen oder in den Ausbau beziehungsweise den Bau von Technologie- und Forschungszentren investiert werden.

Dieses Investitionsprogramm ist ein wichtiger Beitrag, um den Wirtschafts- und Forschungsstandort Niederösterreich nachhaltig und langfristig im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu positionieren“, sind sich Wirtschafts-Landesrätin Petra Bohuslav und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki einig.

Der größte Teil der Investitionen – über 24 Millionen Euro – ist bereits für das erste Halbjahr 2019 geplant. Im Gesamtjahr 2019 werden unter anderem Investitionen in die ecoplus Technologie- und Forschungszentren, in den weiteren Ausbau der Infrastruktur in den Wirtschaftsparks oder auch in die Sanierung beziehungsweise den Neubau von ecoplus Mietobjekten getätigt.

„Alleine in den ecoplus Wirtschaftsparks IZ NÖ-Süd, Ennsdorf, Wolkersdorf und im Beteiligungspark A5 Mistelbach-Wilfersdorf werden 2019 mehr als 21 Millionen Euro investiert. Davon profitiert auch die heimische Bauwirtschaft, denn erfahrungsgemäß werden rund zwei Drittel der Aufträge an niederösterreichische Unternehmen vergeben“, informiert Wirtschafts- und Technologielandesrätin Petra Bohuslav. „Dadurch wird die regionale Wirtschaft gestärkt und gleichzeitig werden viele wichtige Arbeitsplätze gesichert“, so die Landesrätin weiter.

ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki: „In den vergangenen fünf Jahren investierte ecoplus rund 74 Millionen Euro in Immobilien und Infrastrukturmaßnahmen zum Ausbau der Wirtschaftsparks. Diesen Weg setzen wir auch 2019 fort und können so mit unserer täglichen Arbeit dazu beitragen, den Wirtschaftsstandort Niederösterreich fit für die Zukunft zu machen.“

In den 18 Wirtschaftsparks, die von ecoplus im Eigentum oder in Beteiligung betrieben werden, sind aktuell mehr als 1.000 nationale und internationale Firmen mit rund 21.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angesiedelt. Ein besonderes Angebot in den Wirtschaftsparks sind individuelle Mietobjekte, die ecoplus entsprechend den Bedürfnissen und Vorstellungen der Mieter errichtet.

    ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH

    Niederösterreichring 2, Haus A, 3100 St. Pölten
    Österreich
    +43 2742 9000-19600

    Details


    < Zurück zur Übersicht