< Zurück zur Übersicht

Das Umspannwerk Spannberg ist ein weiterer zentraler Eckpfeiler der Versorgungssicherheit und wichtiger Anschlusspunkt für die Windparks in der Region. (Foto: Netz NÖ)

Neuer Meilenstein in der Windkrafterzeugung für Niederösterreich

30. November 2015 | 11:40 Autor: EVN Startseite, Niederösterreich

Maria Enzersdorf (A) In der Nacht auf Montag, den 30.11.2015, wurde durch den starken Wind ein weiterer Meilenstein in der Windkrafterzeugung erreicht: erstmals lag die Leistungsspitze der Windenergie in Niederösterreich bei über einem Gigawatt (1.000 Megawatt).

Bei einer durchschnittlichen Netzlast von 1.200 Megawatt kann in solchen Zeiten beinahe der gesamte Stromverbrauch Niederösterreichs allein durch Windkraft abgedeckt werden. Immer häufiger, vor allem in der Nacht, kommt es vor, dass die produzierte Menge an Windstrom den Strombedarf in Niederösterreich sogar übersteigt.

Der Abtransport und die sinnvolle Speicherung dieser Strommengen aus über 500 Windkraft-Anlagen in Niederösterreich stellen das Stromnetz vor große Herausforderungen. Um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten, wird enorm investiert: Netz NÖ, eine 100 % Tochter der EVN, investierte allein im vergangenen Geschäftsjahr insgesamt 65 Millionen Euro in neue Umspannwerke und Leitungen, um die Versorgungssicherheit sowie den Anschluss neuer Windparks in Niederösterreich zu ermöglichen. Erst vor wenigen Wochen wurden die umfangreichen Erweiterungen der Umspannwerke Höflein und Spannberg für den Anschluss von Windkraft fertiggestellt.

Gleichzeitig engagiert sich die EVN im Rahmen ihrer laufenden Innovations-, Forschungs- und Entwicklungstätigkeit in zahlreichen Innovations-Bereichen, etwa bei „power-to-gas“-Projekten oder Batteriespeichern, um den Überschuss an Öko-Strom sinnvoll zu nutzen.

EVN Investitionsoffensive
Der derzeitige Fokus der EVN liegt weiterhin auf verstärkten Investitionen im niederösterreichischen Heimmarkt. EVN investiert zwischen 2014 und 2018 rund eine Milliarde Euro in Versorgungssicherheit, erneuerbare Energie und sauberes Trinkwasser.

„Die EVN Investitionsoffensive stärkt den Wirtschaftsstandort und ist wichtig für die Lebensqualität in Niederösterreich. Nicht nur die Wertschöpfung bleibt in der Region, auch Arbeitsplätze werden geschaffen. Der EVN geht es im Endeffekt weiterhin darum, das hohes Versorgungsniveau und den damit verbundenen Wohlstand und Komfort zu erhalten“, erläutert EVN Vorstandssprecher Dr. Peter Layr.

So werden beispielsweise 690 Mio. Euro in den Ausbau der Strom- und Gasnetze investiert. „Um dieses Niveau auch künftig zu halten, ist eine quantitative und qualitative Aufrüstung der Netze notwendig. Dabei investiert Netz NÖ nicht nur in die Integration von erneuerbaren Energien, sondern hat auch die Versorgungssicherheit aller Kunden im Auge“, so Layr.

    EVN AG

    EVN Platz, 2344 Maria Enzersdorf
    Österreich
    +43 2236 200-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht